Memobase 


Daten werden geladen, bitte warten Sie.
MEMOBASE
Zurück zur Übersicht Drucken Dokumente im Bestand

  • Inhalte
  • Verortung
Fotobestand Pioniere der Bündner Archäologie

Fotobestand Pioniere der Bündner Archäologie

Der Bestand befand sich in Negativschachteln mit Glasplatten, einfachen Papierumschlägen und diversen anderen Verpackungsformen. Der Bestand hatte keine eigentliche Ordnung, einzig wurden Fotografien von ein und derselben Ausgrabung zusammen aufbewahrt. Von den Glasplatten angefertigte Abzüge sind ausserdem in Fotoalben geklebt, die nach Jahr und Grabungsort geordnet sind und neben Bildbeschreibungen auch Planzeichnungen und Skizzen beinhalten. Die zum Teil noch originalen Negativschachteln und weitere Verpackungen waren nur rudimentär angeschrieben. Zusammen mit in jüngerer Zeit erstellten digitalen Verzeichnissen bildeten die Fotoalben und die Hinweise auf den Schachteln die Grundlage der Erschliessung. Es handelt sich um Glasplattennegative, Glasdias sowie um Kunststoffnegative.

Hauptidentifikator
ADG-68432
Original-ID
68432
Zuständige Institution
Archäologischer Dienst Graubünden
Originaltitel des Archivs
Pioniere der Bündner Archäologie
Medium
Foto
Umfang
1171 fotografische Materialien
Entstehungszeitraum
1902-1963
Original-Signatur
RM 1
Sprache
Deutsch
Kontext

Die Fotografien wurden von Mitgliedern der Historisch-Antiquarischen Gesellschaft von Graubünden angefertigt, welche u.a. das Rätische Museum begründeten. Sie unternahmen erste archäologische Ausgrabungen im Kanton und bauten die archäologische Sammlung auf. Ihre Mitglieder Walo Burkart, Fritz Jecklin, Carl Coaz und Hans Conrad entdeckten international bedeutsame Fundstellen und arbeiten schweizweit mit anderen Archäologen zusammen. Der Bestand gehörte somit zunächst zum Rätischen Museum, welches bis zur Gründung des Archäologischen Dienstes Graubünden im Jahr 1967 für die Archäologie im Kanton Graubünden zuständig war. Später wurde der Bestand dem Archäologischen Dienst übergeben.

Verwandte Bestände

-

Bestandsbeschreibung

nicht vorhanden

Projektname
Projektbeschreibung
Auswahl/Vollständigkeit

Der Negativbestand wurde integral übernommen. Es existieren noch diverse Abzüge der Negative, welche nicht digitalisiert wurden.

Datum der Übernahme in Memobase
14.10.2019
Informationen zur Erschliessung

Erschlossen von Maja Camathias, Katarzyna Mathis, Laura Caflisch und Philipp Wiemann von 2017-2019 auf Grundlage von Memobase Core.

Rechte

Die Nutzungsrechte müssen jeweils mit dem Rechtinhaber geklärt werden.

Zugang

Die Originale und die Digitalisate sind im Archäologischen Dienst Graubünden auf Voranmeldung zugänglich.

Publikationen

Philipp Wiemann (2018) Ein besonderes Geburtstagsgeschenk, Archäologie Graubünden 3, S. 169-173

Bemerkungen
Adresse
Archäologischer Dienst Graubünden
Loëstrasse 26
7001 Chur
Website  |  Kontakt
  • Memobase Gesamtbestand