Memobase 


Daten werden geladen, bitte warten Sie.
MEMOBASE
Zurück zur Übersicht Drucken Dokumente im Bestand

  • Inhalte
  • Verortung
Tonbildschaubestand Becker Audio-Visuals

Tonbildschaubestand Becker Audio-Visuals

Der Bestand enthält Tonbildschau- und Multivisionsproduktionen zur Schulung, Sensibilisierung und Motivation sowie Werbe-, Image- und Informationsprogramme für Branchen, Institutionen und Produkte.
Die Materialien zu einer Produktion in der Regel Diapositivserien (Mittel- und Kleinbildformat), dazugehörige Tondokumente (Audiokassetten und Tonbänder) und / oder Videoaufzeichnungen (VHS, Umatic) sowie schriftliche Unterlagen (Leitfaden, Druckvorlagen) wurden jeweils zu einer Verzeichnungseinheit pro Tonbildschau zusammengefasst.

Hauptidentifikator
AfZ-Becker-Audiovisuals
Original-ID
Becker-Audiovisuals
Zuständige Institution
Archiv für Zeitgeschichte, ETH Zürich
Originaltitel des Archivs
Becker Audio-Visuals (BAV) Tonbildschauen und Multivisionsprogramme
Medium
Foto, Ton, Video
Umfang
62 Tonbildschauen (58 Diapositivserien mit Ton und 4 Videokassetten); 6 Video zu Multivisionsprogrammen
Entstehungszeitraum
1964-1997
Original-Signatur
IB Becker Audiovisuals
Sprache
deutsch, französisch, englisch, italienisch
Kontext

Provenienz: Becker Audio-Visuals (BAV)

Egon Becker (1929–2006), Redaktor und Reporter beim Schweizer Fernsehen, u. a. für die Sendungen "Tagesschau" und "Antenne", produzierte mit seinem Team auch Filme, Tonbildschauen und Multivisionsprogramme für Wirtschaft, Wissenschaft und Technik. 1970 gründete er die eigene Produktionsfirma Becker Audio-Visuals. In den Jahren 1971-–1972 erarbeitete er "Wir in der Schweiz. Informationsprogramm der Sozialpartner der Schweizerischen Maschinen- und Metallindustrie". Das Multimediaprogramm hatte die Integration der "Fremdarbeiter" zum Ziel und sollte die Verständigung zwischen Schweizern und Ausländern verbessern. Auftraggeber war der Partnerschaftsfonds der schweizerischen Maschinen- und Metallindustrie, der eine Annahme der bevorstehenden zweiten Überfremdungsinitiative fürchtete. Bis zur Aufgabe der Geschäftstätigkeit 2006 produzierte Becker Audio-Visuals im Auftrag von Firmen, Parteien, Verbänden und internationalen Organisationen zahlreiche Filme, Tonbildschauen und Multimediaprogramme. Für ihre Produktionen erhielten Egon Becker und sein Team zahlreiche überwiegend internationale Auszeichnungen.

Nebst der Firma Becker Audio-Visuals gründete Egon Becker 1984 die Firma Cenacom AG. Diese betätigte sich in den Bereichen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeiterführung.

Der Hauptteil des Bestandes wurde dem Archiv für Zeitgeschichte 2006 von Egon Becker übergeben. Im selben Jahr - nach seinem Tod im August - folgten drei Nachlieferungen. Der Bestand im Archiv für Zeitgeschichte umfasst die Materialien zu Tonbildschauen und Multimediaprogrammen, eine Fotodoumentation sowie fragmentarische schrlftliche Unterlagen zur Geschäftstätigkeit und zur Person von Egon Becker.  Die Filme und zugehörigen schriftlichen Unterlagen (z.B. Drehbücher) gingen an die Cinémathèque Suisse.

Verwandte Bestände

Cinémathèque Suisse: Filme der Becker Audio-Visuals sowie dazugehörendes Dokumentationsmaterial (Fonds Egon Becker)

Bestandsbeschreibung

http://onlinearchives.ethz.ch/load.aspx?guid=d910e3c9ff554136b1ad18e4d1248aed

Projektname
Digitale Rekonstruktion von Tonbildschauen von Becker Audiovisuals BAV
Projektbeschreibung

https://memoriav.ch/projects/digitale-rekonstruktion-von-tonbildschauen-von-becker-audiovisuals-bav/

Auswahl/Vollständigkeit

Der Bestand enthält audiovisuelles Material zu insgesamt 140 Produktionen von Becker Audio-Visuals. Zu 75 Produktionen lagen ausreichend Video-, Bild- und/oder Tondokumente für eine Digitalisierung (Video) bzw. digitale Rekonstruktion (Diapositive und Tonspur) vor. Von diesen 75 Produktionen wurden sieben identische oder inhaltlich sehr ähnliche Produktionen (z. B. aus dem Trainingsprogramm zur Qualität) ausgeschieden, womit schliesslich 68 Produktionen digital aufbereitet wurden.

Datum der Übernahme in Memobase
10.09.2019
Informationen zur Erschliessung

Bearbeitung im AfZ: Jonas Arnold, Rosina Berger, Stefan Frech, Céline Hotz, Gaby Pfyffe. nach ISAD-G, CMISTAR, 2016–2018

Rechte

Gemäss Vertrag liegen die Publikationsrechte beim AfZ.

Zugang
Publikationen
Bemerkungen

Bei sieben Produktionen konnten mehrere Sprachversionen digitalisiert / rekonstruiert werden.

Adresse
Archiv für Zeitgeschichte, ETH Zürich
Hirschengraben 62
8092 Zürich
Website  |  Onlinearchiv
  • Memobase Gesamtbestand