Memobase 


Daten werden geladen, bitte warten Sie.
MEMOBASE
Zurück zur Übersicht Drucken Dokumente im Bestand

  • Inhalte
  • Verortung
Fonds photographique Jacques Thévoz

Fonds photographique Jacques Thévoz

Le fonds Jacques Thévoz documente avec humour, finesse et perspicacité, la vie quotidienne des Fribourgeois, entre 1940 et 1970. Un regard aigu, mélange d’humour et de tendresse pour les gens, caractérise toute l’œuvre du photographe. Le fonds abrite aussi des reportages de voyages effectués en Europe (Italie, France, Pologne, Balkans), Afrique (Cameroun, Nigéria, Togo, Ghana, Côte d’Ivoire, Ethiopie) et Asie (Moyen-Orient, Inde, Pakistan).

Die Sammlung Jacques Thévoz dokumentiert mit schelmischem, fein- und scharfsinnigem Blick das Freiburger Alltagsleben zwischen 1940 und 1970. Eine Mischung aus Humor und Zärtlichkeit für die von ihm fotografierten Leute charakterisieren das Werk von Jacques Thévoz. Sie enhält ebenfalls Reportagen über Reisen in Europa (Italien, Frankreich, Polen, Balkanländer), in Afrika (Togo, Kamerun, Nigeria, Ghana, Elfenbeinküste, Äthiopien) und Asien (Naher Osten, Indien, Pakistan).

Hauptidentifikator
BCUF-Thevoz
Original-ID
BCUF-Thevoz
Zuständige Institution
Kantons- und Universitätsbibliothek Fribourg
Originaltitel des Archivs
Fonds photographique Jacques Thévoz
Medium
Foto
Umfang
1997 photographies (principalement négatifs, noir-blanc) / 1997 Fotografien (haupstächlich s/w Negative)
Entstehungszeitraum
1940-1970
Original-Signatur
Thevoz
Sprache
Kontext

Jacques Thévoz (Fribourg, 1918 – Genève, 1983). Autodidacte au bénéfice d'une formation de carrossier, Jacques Thévoz exerce le métier de photographe dès l'âge de 20 ans en enchaînant portraits, spectacles, fêtes, voyages et reportages en tous genres. En 1955 il obtient le certificat de l’Ecole de photographie de Vevey. Esprit libertaire, il demeura fidèle jusqu’au bout à un mode de vie qu’il qualifia lui-même de bohémien. Devenu réalisateur, il produit en 1962 son premier film documentaire pour la TSR (Fribourg insolite) ; de 1962 à 1973 il est caméraman pour des émissions telles que "Continent sans visa" et réalise des séries d’émissions pour les départements «Jeunesse, Sciences et Education» et «Culture». Dès 1971, il quitte Fribourg et s’installe à Genève. En 1980, Jacques Thévoz vend ses archives à l’Etat de Fribourg pour financer «Vulcain», son dernier film.

Der Autodidakt Jacques Thévoz (Freiburg, 1918 – Genf, 1983) absolvierte eine Lehre als Karosseriespengler. Ab seinem zwanzigsten Lebensjahr betätigte er sich als Fotograf von Porträts, Schauspielen, Festen sowie Reisen und erstellte alle Arten von Reportagen. Erst 1955 erhielt er den Abschluss der Ecole de photographie von Vevey. Als Freigeist blieb er seinem Lebensstil, den er selbst als "bohémien" bezeichnete, bis zu seinem Tod treu. Als Regisseur produzierte er 1962 seinen ersten Film für die TSR ("Fribourg insolite"). Von 1962-1973 arbeitete er als Kameramann für Sendungen wie "Continent sans visa" und realisierte Sendereihen für die Abteilungen "Jugend, Wissenschaft und Erziehung" und "Kultur". 1971 verliess er Freiburg und liess sich in Genf nieder. 1980 verkaufte er seine Negative dem Kanton Freiburg um "Vulcain", seinen letzten Film, finanzieren zu können.

Verwandte Bestände
Bestandsbeschreibung

Environ 60'000 images (négatifs, diapositives et planches-contacts), dont environ 14'000 numérisées et 5'500 accessibles en ligne (2019). Elles sont toutes conservées à la BCU de Fribourg.

Projektname
Fonds Jacques Thévoz
Projektbeschreibung

Acquis par l'Etat de Fribourg en 1980, le fonds photographique de Jacques Thévoz a subi un premier classement sommaire. Après le tirage des planches-contacts, le fonds a été numéroté et inventorié, puis partiellement numérisé et catalogué.

Die 1980 vom Kanton Freiburg erworbene Fotosammlung erfuhr eine erste summarische Klassifizierung. Nach dem Abzug von Kontaktstreifen wurde der Fonds nummeriert und inventarisiert, anschliessend teilweise digitalisiert und katalogisiert.

https://memoriav.ch/projects/fonds-jacques-thevoz/?lang=fr

Auswahl/Vollständigkeit

Les photos numérisées et cataloguées ont été sélectionnées selon les critères suivants : sujets à caractère fribourgeois, thèmes d’actualité, critères esthétiques. Elles sont accessibles en ligne.

Die Auswahl der digitalisierten und katalogisierten Fotos erfolgte nach folgenden Kriterien: Freiburger Thema, Aktualität, Ästhetik. Sie sind online zugänglich.

Datum der Übernahme in Memobase
Informationen zur Erschliessung
Rechte

Tous les droits sont détenus par la BCU de Fribourg.

Die KUB ist Rechteinhaberin.

Zugang

Ce fonds est accessible en ligne et sur place.

Die Sammlung ist online zugänglich und vor Ort auf Anfrage.

Publikationen

Jacques Thévoz, Benteli, Bern 1990.

Le Fribourg de Jacques Thévoz dans les années 40-60, BCU Fribourg-La Sarine, 2005.

Jacques Thévoz, Benteli, Bern 1990.

Das Freiburg von Jacques Thévoz in den 40er – 60er Jahren, KUB Freiburg-Paulusverlag, 2005.

Bemerkungen

Environ 4500 autres photographies de Jacques Thévoz, issues des fonds du Service des biens culturels (SBC), sont accessibles en ligne depuis le même catalogue de la BCU.

Ca. 4500 weitere Fotos von Jacques Thévoz, die im Amt für Kulturgüter aufbewahrt werden, sind online im Katalog der KUB zugänglich.

Adresse
Kantons- und Universitätsbibliothek Fribourg
Rue Joseph-Piller 2
1701 Fribourg
Website  |  Onlinearchiv
  • Memobase Gesamtbestand