Memobase 


Daten werden geladen, bitte warten Sie.
MEMOBASE
Zurück zur Übersicht Drucken Dokumente im Bestand

  • Inhalte
  • Verortung
Tonbestand Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV)

Tonbestand Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV)

In der Gewerkschaft SMUV wurde oft auf den Record-Knopf gedrückt. Weit über tausend Stunden Aufnahmen - überwiegend von Gremiensitzungen - blieben erhalten. So sind wir nun in der Lage, Originaltöne von Vertretern der Verbandsspitze des SMUV 1960er und 1970er Jahre anzuhören oder eine Verbandsvorstandssitzung vom 3.11.1977 zum gewerkschaftsintern äusserst umstrittenen „Manifest“. Es gibt aber auch exotische Mittschnitte zu entdecken: So hat Werner Peyer, SMUV-Sekretär in den 1950er Jahren, seine Telefongespräche eine Zeitlang aufgezeichnet.

Hauptidentifikator
SozArch-F_1013
Original-ID
F_1013
Zuständige Institution
Schweizerisches Sozialarchiv
Originaltitel des Archivs
Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV) - Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen - Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH) - Federazione degli operai metallurgici e degli orologiai (FOMO) [TON]
Medium
Ton
Umfang
278 Dictabelt, Tonbänder, Kassetten
Entstehungszeitraum
1955-1993
Original-Signatur
Sozarch_F_1013
Sprache
deutsch, français, italiano, schwiizertütsch
Kontext

1915 wurde der Schweizerische Metall- und Uhrenarbeiter Verband (SMUV) aus der Vereinigung des Schweizerischen Metallarbeiter Verbandes (SMAV) und dem Uhrenarbeiterverband (FOIH) gegründet. 1992 schloss sich der Verband der Bekleidungs-, Leder-, AusrüstungsarbeitnehmerInnen (VBLA) an. 2004 fusionierte der VHTL mit dem GBI, SMUV und unia zur interprofessionellen Gewerkschaft Unia. Der Bestand wurde 2004 überliefert.

Verwandte Bestände

Tonbestand GBI

Bestandsbeschreibung

In der Gewerkschaft SMUV wurde oft auf den Record-Knopf gedrückt. Weit über tausend Stunden Aufnahmen - überwiegend von Gremiensitzungen - blieben erhalten. Vom Gesamtbestand wurde diejenigen Tonaufnahmen digitalisiert, für die es keine schriftliche Parallelüberlieferung gibt. So sind wir nun in der Lage, Originaltöne von Vertretern der Verbandsspitze des SMUV 1960er und 1970er Jahre anzuhören oder eine Verbandsvorstandssitzung vom 3.11.1977 zum gewerkschaftsintern äusserst umstrittenen „Manifest“. Es gibt aber auch exotische Mittschnitte zu entdecken: So hat Werner Peyer, SMUV-Sekretär in den 1950er Jahren, seine Telefongespräche eine Zeitlang aufgezeichnet. Der Bestand enthält 278 Einheiten (Dictabelt, Tonbänder, Kassetten).

Der Bestand enthält 131 digitalisierte Dokumente. 

Projektname
Projektbeschreibung

Die Ablieferung des Bestandes fand 2004 statt. Die Inventarisierung und die Bewertung erfolgten 2008. Die Digitalisierung, die Erschliessung und die Aufbereitung Audiostreams verliefen 2009 bis 2010. Vom Gesamtbestand wurden diejenigen Tonaufnahmen digitalisiert, für die es keine schriftliche Parallelüberlieferung gibt.

Auswahl/Vollständigkeit

Kassationen nach interner Richtlinie.

 

Datum der Übernahme in Memobase
Informationen zur Erschliessung

2009-2011, Stefan Länzlinger

Rechte

Abspielbar; resp. kein Online-Zugang zu Ressource; resp. gesperrt

Zugang

- Teilweise freier Zugang
- Standort: Schweizerisches Sozialarchiv, Magazin Verwaltungszentrum Werd
- Ausleihe physischer Träger möglich: http://www.sozialarchiv.ch/metanavigation/oeffnungszeiten/

Publikationen

http://www.bild-video-ton.ch/archiv/images?Bilder.ssaBestand=F_1013

Bemerkungen
Adresse
Schweizerisches Sozialarchiv
Stadelhoferstrasse 12
8001 Zürich
Website  |  Onlinearchiv  |  Kontakt
  • Memobase Gesamtbestand