Irgendwo in der Schweiz: Fuchsjagd (0120-5)

  • Deutsch
  • 1942-12-04
  • Dauer: 00:02:11

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, o.O.: Fuchsjagd zur Beendigung der Aspirantenschule durch Offiziersanwärter

Sequenzbeschrieb:
o.O. (Schweiz) – Aspiranten auf Pferden in Gruppen davon galoppierend
o.O. (Schweiz) – Reitergruppe neben Schafherde
o.O. (Schweiz) – Reiter beim Querfeldein reitend (¤)
o.O. (Schweiz) – Fuchsjagd auf freiem Feld
o.O. (Schweiz) – Sieger Trophäe galoppierend in Höhe haltend

Communiqué:
Die „Fuchsjagd“ einer Artillerie-Aspirantenschule.

Begleittext:
Am Ende jeder Aspirantenschule findet eine Fuchsjagd statt, in der die zukünftigen Offiziere ihre reiterischen Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Sie ziehen in Gruppen los, um den Fuchs zu erwischen. Der Fuchs: Das ist der beste Reiter der Schule. An der Schulter trägt er einen Fuchsschwanz. Zuerst findet aber ein Querfeldein in schwierigem Terrain statt, wo Hindernisse aller Art manches reiterische Problem stellen. Und dann beginnt die Jagd – auf weiter, freier Ebene. Die Reiter galoppieren hinter dem Fuchs her, und der geschickteste Aspirant auf dem schnellsten Pferd vermag dem Fuchs die Trophäe zu entreissen.

Communiqué_0120.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.