Künstler helfen Ungarn (0757-1)

  • Deutsch
  • 1957-02-08
  • Dauer: 00:01:38

Beschreibung

Abstract:
Schweiz: Künstler-Aktion mit Verkauf von Kunstwerken zugunsten der Ungarnhilfe

Sequenzbeschrieb:
Oschwand, BE (Schweiz) – AA IA Bauernhaus, Cuno Amiet im Atelier zeichnend
Villeneuve, VD (Schweiz) – Oskar Kokoschka Entwürfe für Lithografien signierend
Zürich, ZH (Schweiz) – Hans Erni an Lithografie-Entwurf arbeitend
Zürich, ZH (Schweiz) – Herstellung °Chagall-Lithografie
Zürich, ZH (Schweiz) – ausgestellte Werke im Kunsthaus

Communiqué:
Berühmte Maler wie Chagall, Calder, Marini, Kokoschka, Amiet, Erni, haben graphische Blätter geschaffen, deren Verkauf zur Mittelbeschaffung für die Ungarnhilfe dient. Wir besuchen Oskar Kokoschka und Cuno Amiet in ihren Ateliers, sehen Hans Erni beim Lithographieren und werfen einen Blick in die Ausstellung der fertigen Arbeiten.

Begleittext:
In seinem Heim in Oschwand treffen wir den Maler Cuno Amiet bei der Arbeit an einem Kunstblatt, das zugunsten der Ungarnhilfe verkauft werden soll. / Der hoch in den Achtzigerjahren stehende Künstler hat sich diesem Hilfswerk mit jugendlicher Begeisterung zur Verfügung gestellt. / In Villeneuve arbeitet ein anderer grosser Maler ebenfalls für die Kunstblätteraktion zugunsten der ungarischen Flüchtlinge: Oskar Kokoschka. / Er hat sich in seiner Arbeit unmittelbar von der ungarischen Tragödie inspirieren lassen. / Was hier unter Kokoschkas Hand entstanden ist, sind die Entwürfe zu Lithographien, die in unbeschraenkter Auflage in den Verkauf gelangen. / Die an dieser Aktion beteiligten Künstler haben ihre Werke selber auf den Stein gezeichnet. / Hans Emi sehen wir in einer Zürcher lithographischen Anstalt mit den letzten Retouchen seines Werkes beschäftigt, das ebenfalls die Erschütterung des Künstlers angesichts der Leiden des ungarischen Volkes sichtbar macht. / Diese Künstleraktion geht auf private Initiative zurück; Lithographen helfen freiwillig mit; Marc Chagall ist aus Paris gekommen, um hier seinen Stein zu zeichnen; der Italiener Marino Marini, der Deutsche Meistermann, der Amerikanische Calder sind beteiligt - und das Kunsthaus Zürich hat die erste Ausstellung und den Versand dieser Werke der helfenden Kunst übernommen. /

Communiqué_0757.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.