Abschied von Othmar Schoeck (0762-1)

  • Deutsch
  • 1957-03-15
  • Dauer: 00:01:05

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, Zürich, ZH: Tod des Komponisten Othmar Schoeck

Sequenzbeschrieb:
Zürich, ZH (Schweiz) – Othmar Schoeck bei Preisverleihung Hans Georg Nägeli-Medaille (195603)
Zürich, ZH (Schweiz) – Trauergemeinde aus dem Fraumünster strömend
Zürich, ZH (Schweiz) – Beerdigung auf dem Friedhof Manegg, Schwenk über Kränze

Communiqué:
Der bedeutende Schweizer Komponist Othmar Schoeck; der letzte grosse Meister des Liedes im Sinne von Schubert und Hugo Wolf, ist in seinem 71. Lebensjahr gestorben. Vor nicht zu langer Zeit zeigte ihn die Kamera bei seiner Ehrung durch die von der Stadt Zürich verliehene Hans Georg Nägeli-Medaille; am 12. März 1957 hat ihn eine grosse, ergriffene Trauergemeinde in Zürich zu Grabe geleitet.

Begleittext:
Kaum ein Jahr ist vergangen, seit wir den Schweizer Komponisten Othmar Schoeck, den letzten grossen Meister des Liedes, in Zürich gefilmt haben, wo er durch die Hans Georg Nägeli-Medaille geehrt wurde. / Von Herzen kam der Beifall, den ihm alle Freunde seiner edeln Musik spendeten. / Heute trauert Zürich um den damals Geehrten. Die Schweiz hat einen ihrer wertvollsten Künstler verloren, und mit unserem Land trauert eine musikalische Welt. Auf dem Friedhof Manegg haben seine Angehörigen und Freunde dem toten Komponisten das letzte Geleite gegeben. / Die Fülle der Kränze vertritt mit einem letzten Dank unzählbare Sänger, Musiker und Musikfreunde, deren einer ausgesprochen hat, was alle empfinden: Die Welt ist kälter geworden, seit das Herz Schoecks zu schlagen aufgehört hat. /

Communiqué_0762.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.