Panzerabwehrkurse (0764-3)

  • Deutsch
  • 1957-03-29
  • Dauer: 00:01:12

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, o.O.: Kurs in Panzerabwehr durch Unteroffiziersverband im Schatten der ungarischen Tragödie

Sequenzbeschrieb:
o.O. (Schweiz) – Freiwillige mit Panzerabwehrrakete auf Attrappen schiessend
o.O. (Schweiz) – Teilnehmer Panzerwurfgranate abschiessend
o.O. (Schweiz) – Herstellung Molotow-Cocktail
o.O. (Schweiz) – Teilnehmer Molotow-Cocktails werfend

Communiqué:
Die eindrucksvolle Arbeit in einem der vom Schweizerischen Unteroffiziersverband durchgeführten außerdienstlichen Instruktionskurse für Panzernahbekämpfung.

Begleittext:
Im ganzen Land haben sich die Freiwilligen zahlreich zu den Kursen für Panzernahbekämpfung gemeldet, die der Unteroffizierverband im Schatten der ungarischen Tragödie eingeführt hat. Die Kursteilnehmer wurden mit dem Raketenrohr vertraut gemacht und lernten auf Panzerattrapen schiessen. / Auch der Umgang mit Panzerwurfgranaten wurde geübt. / Wie man mit Oel und Benzin einen Molotowcocktail mixt, wurde ausführlich demonstriert. / Irgend eine mit dem Gemisch gefüllte Flasche kann eine brauchbare Waffe ergeben. Man verkorkt sie / und umwickelt sie mit Putzfäden oder Watte, die man ausgiebig mit Benzin tränkt. Auf diese Weise haben ungarische Freiheitskämpfer russische Tanks aufgehalten. Alle diese Mittel sind eine wirksame Ergänzung - aber kein Ersatz! - für die weiter tragenden Antitankwaffen. /

Communiqué_0764.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.