Autotransport durch den Gotthard (0890-1)

  • Deutsch
  • 1959-10-30
  • Dauer: 00:01:01

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, Göschenen, UR: Bau neuer Tunnel-Zugang zum Gotthard-Eisenbahntunnel für Autotransport-Züge

Sequenzbeschrieb:
Göschenen, UR (Schweiz) – OV Bahnhof und Baustelle
Göschenen, UR (Schweiz) – Tunnel-Eingänge
Göschenen, UR (Schweiz) – Arbeiter im Eisenbahntunnel neues Gewölbe bauend
Göschenen, UR (Schweiz) – Bauarbeiten in neuer Tunnelröhre

Communiqué:
Schwierige Bauarbeiten in Göschenen, wo ein neuer Tunnel mit direkter Zufahrt zum Haupttunnel gebohrt wird. Damit kann das Verladen von Automobilen auf lange Transportzüge beschleunigt werden.

Begleittext:
Im Bahnhof Göschenen wird für die Automobilisten eifrig gebaut. Die Bahnhofanlagen werden in den Berg hinein erweitert. / Ueber den alle paar Minuten durch den Tunnel fahrenden Zügen wird eine neue Wölbung errichtet, wobei die Spreng- und Abbrucharbeiten den Zugsverkehr in keiner Weise stören dürfen. / Der neu gebohrte Tunnel ist 220 Meter lang; die heikelste Bauphase ist die Herstellung einer direkten Verbindung zum Haupttunnel. Wozu diese schwierigen Arbeiten? Um lange Autotransportzüge parallel zum Haupttunnel aufstellen zu können. Dadurch wird es gelingen, den Autotransport durch den Gotthard stark zu vereinfachen und zu beschleunigen. /

Communiqué_0890.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.