Weihnachtspost - eine anschwellende Flut (0895-1)

  • Deutsch
  • 1959-12-04
  • Dauer: 00:01:03

Beschreibung

Abstract:
Schweiz: Aufruf für frühzeitige Aufgabe von Postsendungen vor Weihnachten

Sequenzbeschrieb:
o.O. (Schweiz) – ZS Stempeln von Paketen am PTT-Schalter, Sortieren von Postpaketen, Pakete werden von der Bahn auf Postwagen gestapelt, IA Post-Verteilzentrum, Pakete auf Fliessband, manuelles Aussortieren, Beladen von Bahnpostwagen (19581220)

Communiqué:
Eine vorsorglich in den Jahren 1957 und 1958 gedrehte Reportage zeigt das unglaubliche Ausmass der Paketpostflut in der Weihnachtszeit und die Berechtigung des Aufrufs: Weihnachtspost beizeiten aufgeben!

Begleittext:
Es beginnt harmlos mit wenigen Paketen am Schalter. Aber dahinter türmen sie sich zu Bergen, die auch die eifrigsten Hände kaum abtragen können. / Und immer neue Massen führen die Züge heran. Diese Aufnahmen wurden vor einem Jahr am 20. Dezember gemacht. Die Post kennt unmittelbar vor den Festtagen keine festen Arbeitszeiten mehr. Für die Angestellten ist die Weihnachtspost zu einer Art Naturkatastrophe geworden, zu einer stets wachsenden Flut, die man nur mit den modernsten Hilfsmitteln und mit einem fast übermenschlichen Arbeitsaufwand eindämmen und kanalisieren kann. / Was hier kurz vor Weihnachten um 11 Uhr nachts im Postbetrieb einer grossen Schweizerstadt gefilmt worden ist, müsste sich nicht wiederholen, wenn wir alle auf den Ruf hören wollten: Weihnachtspost beizeiten aufgeben! /

Communiqué_0895.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.