Aktion Helvetas (1186-6)

  • Deutsch
  • 1965-11-05
  • Dauer: 00:01:24

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, Zürich, ZH: Spendenaktion der Helvetas für Entwicklungshilfe-Projekte in Nepal, Tunesien und Kamerun

Sequenzbeschrieb:
Zürich, ZH (Schweiz) – SchülerInnen im Klassenzimmer °Helvetas-Plakate entwerfend
Zürich, ZH (Schweiz) – SchülerInnen Plakatentwürfe an Wandtafel aufhängend
o.O. (Nepal) – Film-Ausschnitte von Michael °Wolgensinger über Entwicklungshilfe in Landwirtschaft, in Lehrwerkstätte, in Krankenstation

Communiqué:
Helvetas, das Schweizer Aufbauwerk für Entwicklungsländer (vormals SHAG) fordert für seine wichtigen Aufgaben die Mithilfe und finanzielle Unterstützung des Volkes. Ausschnitte aus einer Filmreportage von Michael Wolgensinger geben Einblick in die Arbeit von schweizerischen Fachleuten in Nepal.

Begleittext:
In einer Zürcher Klasse entwerfen Schüler Plakate, um damit für die Entwicklungshilfe zu werben. Sie wissen, dass es dabei nicht darum geht, Geld ins Ausland zu schicken, sondern Maschinen, Werkzeuge, Geräte und Männer, die damit umzugehen verstehen. So geschieht es in zahlreichen Ländern. Am eindrücklichsten vielleicht in Nepal, jenem Bergland zwischen Indien und China, das soeben den ersten Schritt aus der Vergangenheit in die Gegenwart getan hat. / Die Sense ist ein Fortschritt gegenüber der Sichel, lehren die Experten und zeigen wie man dem Boden mehr Ertrag abgewinnen kann. / Unter Anleitung eines Schweizers entstand das Kleinkraftwerk Godawri, das eine Fabrik für Arzneimittel versorgen wird. / In der Lehrwerkstätte Balaju unterrichten 4 Schweizer 60 Lehrlinge und Arbeiter. Nepal braucht Schlosser, Mechaniker und Elektriker. / Ein Arzt auf 100'000 Einwohner. Das zeigt wie notwendig die Krankenstation von Jiri ist, die Dr. Schwyter leitet. Tuberkulose und Mangelkrankheiten sind weit verbreitet. / Dringend fehlt es auch an Schulen und Lehrern. Erstmals ruft darum Helvetas, das Schweizer Aufbauwerk für Entwicklungsländer, zu einer nationalen Sammlung auf. Denken wir dabei an das Wort von Bundesrat Wahlen: "Entwicklungsarbeit ist eine Schicksalsfrage für die heutige Welt, auch für uns! /

Communiqué_1186.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.