Piloten für morgen (1236-5)

  • Deutsch
  • 1966-11-11
  • Dauer: 00:01:22

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, Zürich Flughafen, ZH: Ausbildung Swissair-Piloten

Sequenzbeschrieb:
Zürich Flughafen, ZH (Schweiz) – Pilotenschüler beim Theorie-Unterricht
o.O. (Spanien) – Piloten-Schüler während Navigationsflug im Cockpit Karte lesend
o.O. (Spanien) – Pilotenschüler beim Blindflug
o.O. (Spanien) – Luken sich öffnend
o.O. (Spanien) – Landung (sub) und Durchstart SLS-Flugzeug
Nizza (Frankreich) – Landung auf Piste (sub)
Nizza (Frankreich) – LA Côte d'Azur

Communiqué:
Die Swissair leidet unter Nachwuchssorgen; Linienpilot ist heute ein Mangelberuf. Auf einem Navigationsflug über Frankreich und Spanien erhalten wir einen spannenden Einblick in die praktische Ausbildung von Flugschülern der Schweiz. Luftverkehrsschule. Beste Lehrkräfte bilden hier eine neue Elite von Verkehrspiloten heran.

Begleittext:
Die Heranbildung von Pilotennachwuchs ist für die Swissair eine Existenzfrage. Um den Bedarf in Zukunft zu decken, sollten jährlich 40 bis 50 junge Schweizer in der Luftverkehrsschule ausgebildet werden. Vor kurzem haben wir 17 Jungpiloten auf einen Navigationsflug nach Spanien begleitet, wo sie die letzten Sporen zum Flugbrevet abverdienten. Im Blindflug muss der vorgeschriebene Flugplatz gefunden werden, und erst kurz vor der Landung werden die Luken geöffnet. / Der Auftrag ist erfüllt. Die Maschine startet durch zu einer weiteren Etappe und mit einem andern Schüler am Steuer. Die Kandidaten müssen sämtliche Schlechtwetter-Navigations- und Landeverfahren beherrschen und die Maschine bei Nacht, Nebel und Gewitter sicher ans Ziel bringen. / Auch dieses Team hat gut gearbeitet. Die Piste von Nizza wird genau angeflogen. / Die Ausbildung eines CO-Piloten kostet rund 170.000 Fr. Viel Geld, gewiss, aber nicht zu teuer, wenn es darum geht, die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Swissair zu gewährleisten. Denn letztlich geht es dabei um den Ruf der Schweiz in der Weltluftfahrt. /

Communiqué_1236.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.