Frauen in der Schwerindustrie (1280-5)

  • Deutsch
  • 1967-10-06
  • Dauer: 00:00:48

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, Winterthur, ZH: Ausbildung zur Kranführerin

Sequenzbeschrieb:
Winterthur, ZH (Schweiz) – Frau in Kran sitzend
Winterthur, ZH (Schweiz) – Frauen zuschauend
Winterthur, ZH (Schweiz) – Instruktor Anweisungen gebend
Winterthur, ZH (Schweiz) – Auszubildende mit Kran hantierend
Winterthur, ZH (Schweiz) – Frau mit Kranhaken Gewicht hebend und durch Hindernis führend

Communiqué:
Die Firma Sulzer bildet junge Italienerinnen, meist Ehefrauen von Winterthurer Fremdarbeitern, zu geschickten Kranführerinnen aus.

Begleittext:
Ein neues Kapitel zum unerschöpflichen Thema "Frau am Steuer". Den jungen Damen wird hier allerdings kein Steuerrad in die Hand gedrückt. Man setzt sie an die Kommandohebel der riesigen Krane, die in unseren Fabrik- und Montagehallen unabkömmlich sind. Bei den Schlussexamen des letzten Kranführerinnenkurses in Winterthur ist keine Kandidatin durchgefallen. Im Vergleich zu den leicht aufbrausenden Männern soll die Geduld und das Fingerspitzengefühl des zarten Geschlechts in diesem Beruf sogar Wunder wirken. / Schweizer und Schweizerinnen lassen sich hier nur selten ausbilden. Eine Illustration mehr zu der These, dass in unserem Land bald alle Räder still stehen würden, wenn wir es mit unserer Fremdarbeiterpsychose zu weit treiben. /

Communiqué_1280.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.