Genf feiert junge Musikerelite (1281-5)

  • Deutsch
  • 1967-10-13
  • Dauer: 00:02:09

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, Genève, GE: Internationaler Musikwettbewerb

Sequenzbeschrieb:
Genève, GE (Schweiz) – Aurelian Popa (°Preisträger) Klarinette spielend
Genève, GE (Schweiz) – Stella Axarlis (°Preisträgerin) singend
Genève, GE (Schweiz) – Jerzy Sulikowski (°Preisträger) Klavier spielend

Communiqué:
Der polnische Pianist Jerzy Sulikowski, 1. Preis, die australische Sängerin Stella Axarlis, 2. Preis, und der rumänische Klarinettist Aurelian Popa, 2. Preis, musizieren für die Wochenschau.

Begleittext:
Internationaler Musikwettbewerb in Genf. Der beste der zahlreich erschienenen Klarinettisten ist der Rumäne Aurelian Popa, hier im Allegro der Sonate für Klarinette und Klavier von Francis Poulenc. / Im Gesang triumphiert der Ferne Osten, mit einer Japanerin und der Australierin Stella Axarlis, die trotz eines Unfalls tapfer am Schlusskonzert teilnimmt. / Den begehrten und einzigen ersten Preis unter 180 Konkurrenten erhält der polnische Pianist Jerzy Sulikowski, der für die Filmwochenschau den Schluss eines virtuosen Ravel-Stückes vorexerziert.

Communiqué_1281.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.