Hutmode 1968 (1314-4)

  • Deutsch
  • 1968-05-31
  • Dauer: 00:01:58

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, o.O.: Hut-Mode

Sequenzbeschrieb:
o.O. (Schweiz) – Weibliche und männliche Mannequins im Freien und im Auto Hüte vorführend
o.O. (Schweiz) – OV Mannequins mit breitkrempigen Sommerhüten aus Auto steigend
Grandson, VD (Schweiz) – AA Schloss
Grandson, VD (Schweiz) – Mannequins Hüte vor Schloss zeigend

Communiqué:
Früher gehörte der Hut zu den Privilegien des Edelmannes. Selbst Kronen waren ursprünglich nicht mehr als ein Kopfschmuck für eiserne Rüstungen, wie man sie auf Schloss Grandson sieht. Doch seit der Zeit der Burgunder hat sich viel verändert, und auf der Burg, die das Schicksal Karls des Kühnen besiegelte, defilieren jetzt schweizerische Hutschöpfungen für die elegante Frau.

Begleittext:
Was trägt man dieses Jahr in Freien? Modische Hüte wirken zweifellos anziehend. Im doppelten Sinne. Gegenüber eleganten Herrenhüten verlieren unternehmungslustige Damen manchmal ihre angeborene Behutsamkeit. Ob Vogelscheuche oder Mann, von charmant.. behuteten, vielleicht nicht allzu wohlgehüteten Gesichtern lässt man sich gerne verführen. / Doch wohin soll das Ganze? Unter Hüten wird man sich schnell einig. / Von Hut zu Hut gewissermassen führt die Fahrt auf eine stolze Burg. Im Altertum hat man den Kopf nur dann bedeckt, wenn es in den Krieg ging oder.. wenn es regnete. Welch ein Mangel an Phantasie, denn wer möchte heute z.B. den luftigen, breitrandigen Sommerstrohhut vermissen? der immer nur Schönheit vermuten lässt? / Im Mittelalter existierten ausschliesslich militärische Kopfbedeckungen. Selbst Fürstenkronen sind ursprünglich nicht mehr als eine Helmzier gewesen. Als dann der Hut aufkam, war er ein Gegenstand von höchstem Luxus, ein Privileg der Schlossherren und ihrer Gefährtinnen. / Aus der Kopfzier der Edlen ist ein ständig überraschendes Argument der Weiblichkeit geworden. Männerherzen widerstehen ihm schwer, geschweige denn Schlösser und Rüstungen. / Dieses Jahr hat die Schweizer Hutmode das prächtige Schloss Grandson am Neuenburger See erobert. Ihren Sieg verdankt sie auch der Rückkehr zum flachen Haar: eine frische Frisur wird jetzt wenigstens nicht mehr durch eine Kopfbedeckung ruiniert. / Schade, dass sie es eilig haben. In diesem Schloss, von dem aus Karl der Kühne und die burgundische Mode einst den ganzen Kontinent beherrschten, gäbe es noch viel über Hüte zu sagen. Selbstverständlich nach dem Motto: immer auf der Hut sein. /

Communiqué_1314.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.