CHIO in Genf (1386-4)

  • Deutsch
  • 1969-11-28
  • Dauer: 00:02:01

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, Genève, GE: Pferdesport / Springreiten CHIO / Team

Sequenzbeschrieb:
Genève, GE (Schweiz) – 1. °BRD
Genève, GE (Schweiz) – Renn-Ausschnitte mit Drummond-Hay, Blickenstorfer, d'Inzeo, Schockemöhle
Genève, GE (Schweiz) – Prinz Philip unter den Zuschauern
Genève, GE (Schweiz) – BR Rudolf Gnägi °BRD Team gratulierend

Communiqué:
Mit 4 Einzel- und 2 Mannschaftssiegen überragte die Engländerin Anneli Drummond-Hay die ganze Elite des diesjährigen offiziellen internationalen Concours hippique in Genf.

Begleittext:
Mit 4 Einzel- und 2 Mannschaftssiegen überragte die Engländerin Anneli Drummond-Hay die ganze Elite des diesjährigen offiziellen Concours hippique in Genf. Auch im Nationenpreis ritt sie als einzige den Parcours zweimal fehlerfrei. / Prinz Philipp scheint zufrieden zu sein. / Arthur Blickenstorfer, der in letzter Minute für Monica Bachmann einspringen musste, hatte mit einem noch jungen und unerfahrenen Pferd seine Sorgen. Der erste Parcours missglückte; im zweiten hingegen ging er nach einem harten aber erfolgreichen Kampf mit Aabara ohne Hindernisfehler durchs Ziel. / Die Schweiz klassierte sich im 5. Rang hinter Frankreich und England, während die Italiener und die Deutschen um die beiden ersten Plätze wetteiferten. / Die Italiener beherrschten den ersten Teil der Prüfung überlegen: alle 4 Reiter ritten den Parcours fehlerfrei. Im zweiten Parcours hingegen mussten sie alle 4 Strafpunkte einkassieren, so auch Hauptmann Raimondo d'Inzeo mit Bellevue. / Besonders spannend gestaltete sich der Durchgang der letzten Reiter jeder Equipe. Die Italiener sind im zweiten Umgang hinter die Deutschen zurückgefallen, und Alwin Schockemöhle mit Donald Rex hat es in der Hand, den Sieg für seine Mannschaft zu verpatzen. Nein, er hat es geschafft, und damit ist Deutschland der Gewinner des begehrten Pokals. /

Communiqué_1386.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.