Utopie wird Wirklichkeit (1460-3)

  • Deutsch
  • 1971-05-21
  • Dauer: 00:00:50

Beschreibung

Abstract:
o.O.: Erfindung Magnet-Schwebebahn

Sequenzbeschrieb:
(o.O.) – Modell Fussgänger und Autoverkehr auf verschiedenen Fahrbahnen
(o.O.) – Demo Modell Magnet-Schwebebahn
(o.O.) – L-Schienen über Elektromagneten
(o.O.) – Testfahrt Magnet-Schwebebahn

Communiqué:
Vor kurzem ist in der Nähe Münchens das erste Magnetschwebefahrzeug der Welt vorgeführt worden. Erschütterungsfrei, geräuschlos sowie ohne Ausstoss von Abgasen soll dieses Gefährt der Zukunft Geschwindigkeiten bis zu 600 km/h erreichen. (Aus dem Ausland bezogen)

Begleittext:
Bewältigung von Massen ist wohl nirgends so dringend wir im Verkehr. Dieses neue System ist noch Utopie: Massenverkehr auf mehreren Fahrbahnen mit verschiedenen Geschwindigkeiten. Magnetkissen werden diese Probleme lösen. Vorläufig ist es gelungen, einen räderlosen, auf Magnetkissen schwebenden Zug zu konstruieren. Das Fahrzeug ruht auf zwei L-Schienen, wobei Elektromagneten für das schwebende Gleichgewicht sorgen. Der Antrieb erfolgt durch einen Linear-Motor. Dieses Magnetschwebefahrzeug soll bis zu 600 km/h erreichen und dabei erschütterungsfrei und geräuschlos, vor allem aber ohne Ausstoss von Abgasen durch die Landschaft schweben.

Communiqué_1460.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.