Fastnachts-Umzug Altdorf 1927

  • Stumm
  • 1927-02-27

Beschreibung

Inhalt

Es liegt leichter Schneematsch, die Strasse glänzt nass, aber das Wetter ist sonnig.
Der Umzug beginnt mit zwei berittenen Polizisten, dann kommt ein kleines Grüpplein kostümierter Buben mit Trommeln oder Stecken, leicht rabauzend. Der Zug ist wenig kompakt, die Gruppen klein, von Lücken und Knaben mit den Nummern- und Titelschildern unterteilt.
Einige Männer in Pumphosen hauen auf grosse Pauken, ein Weibel, eine Maske zu Pferd, ein vierspänniger Wagen mit einem Turm, bemalt mit einem Tell und Walter, aus dessen Fenster ein Bögg schaut, eine Besengarde, ein Lastwagen mit einem Propellerflugzeug, eine Kartonkuh der Zukunft mit vielen Zitzen, bestehend aus zwei Buben, geführt von einem dritten. Ein Lastwagen mit Bäumchen, Tafel: Der Bebekopf: velofahrende Männer als Frauen verkleidet, mit auf Bebekopf bemützten Köpfen, ein Wagen mit einem Käfig, darin „Die letzte Gemse“. Die Musikkapelle, gefolgt von den eher verhudelten „Ehrenjungfern“. Ein Züglein von Kinderböggen. Ein als rechteckiger Kasten verkleideter Wagen, auf der Vorderseite steht „Einigkeit macht stark“ und seitlich „Kantonaler Schlachthof“. Ein als Eisenbahn verkleideter Lastwagen ist beschriftet mit STAATLICHE BÜRGER-BENNE SBB, Wagons-Lits, REALP-BLÖTZLINGEN. Ein Eselskopf fährt ein Heufuder mit vorgespannter Kuh (die an den Strassenrand gerät und von einem Mann wieder auf den rechten Weg geschickt wird). Den Schluss markiert ein kurzer Schwenk nach rechts, um die Strasse mit verstreuten Passanten, Zuschauern und letzten Masken aufzunehmen. Die Aufnahme des Zuges erfolgt mit fixer Kamera, ohne Standortwechsel, mit mehreren Drehunterbrüchen. Der Schwenk markiert den Schluss. Da fest montiert mit dem zweiten Urner Film (Landsgemeinde), fehlt der Endtitel.
Hauptitel für den Landsgmeindefilm. Hauptplatz im Ort, rechts stehen Soldaten und weiter im Hintergrund eine Musikkapelle, links das Publikum, den freien Platz dazwischen durchschreitet nun der Landammann, flankiert von zwei Weibeln. Wo er vorbeigeht, ziehen die Männer und Knaben links grüssend den Hut. Rechts salutiert der Offizier
Strasse, der Zug kommt der Kamera entgegen, von hinten links nach vorne rechts. Voraus die Musik, gefolgt von den Soldaten. Einige Polizisten zu Fuss gehen den vier Kutschen mit den Mitgliedern der Regierung voraus. Auf dem Bock neben dem Kutscher sitzt jeweils ein Weibel. Danach folgt die Menge des Stimmvolkes, darunter einige Militär, aber auch viele Frauen und Kinder, offenbar auf dem Weg zum Landsgemeindeplatz.
Von einem leicht erhöhten Standort aus zeigt die Kamera mit einem Schwenk nach links den breiten Ring der Landsgemeinde auf einer niederen Tribüne auf freiem Feld; eben sinken die Hände nach einer Abstimmung. Nach einem kurzen Insert, der aus der Nähe das Publikum am Hügelabhang zeigt, wo auch die Kamera steht, wiederum in Totale und zweimaligen Schwenks nach links und zurück die abstimmende Landsgemeinde.
Dann bricht der Film ohne Schlusstitel ab.

Beschreibung

Die erhaltene Vorführkopie besteht aus zwei Filmen, "Fastnachts-Umzug Altdorf 1927", gefolgt von der "Landsgemeinde Altdorf 1927".
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
85 Dokumente im Bestand