Festumzug anlässlich des Sängerfestes in Baar 1927

  • stumm
  • 1927-06-26

Beschreibung

Inhalt

Der Festumzug wird von Anfang bis Ende mit leichten Drehunterbrüchen aufgenommen, bei allen grossen Wagen wird auch die Rückseite als Insert gezeigt. Den Schluss macht wie oft bei Leuzinger der Platz voll Publikum. ausnahmsweise schauen in diesem Film nicht Richtung Kamera, sondern nach rechts hinten, wo offenbar etwas los ist.
Die Gruppen sind auch Rebusse oder Verfilmungen von Liedern und Texten (Märchen: “Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald...”). Der Sujetwagen-Umzug als visuelles stummes Medium.

Vier berittene Polizisten und ein weiterer zu Fuss machen Platz für den kommenden Umzug und drängen das Publikum am rechten Bildrand zurück. In der Vorhut mittelalterlich kostümierte Trommelknaben, ein Fähnrich und etwa ein Dutzend Mädchen mit grossen weissen Haarmaschen und Wappen. Die Musik in Uniform, dann historisch kostümierte Knaben mit den Kantonsfahnen. Ein Gespann zwei grosse schwarze Pferde zieht einen allegorischen Wagen, ein Felsgebirge an dessen Front steht “Und sie tranken von der Quelle des Liedes”. Dann als Insert dessen Rückseite, ein Tableau vivant mit jungen Frauen, eine hat eine lange Schleierschleppe, die von Mädchen mit offenem Haar getragen wird, welche dem Wagen folgen. Es folgen Sujetwagen, denen jeweils ein als Knappe gekleideter Täfelibub vorangeht. Ein leichter Wagen , Einspänner , darin eine bekränzte Frau mit Bändern in der Hand, welche zu Blumenmädchen beidseits des Wagens führen, sie gehen barfuss in kurzen ärmellosen weissen Hängekleidern, mit Blumenkränzen im Haar. Maibaumeffekt. BLUMEN-LIEDER Dritter Wagen, ein zweispänniges Fuhrwerk: Ein gigantischer bekränzter Korb voll winkender Kinder mit Blumenkränzen. Eine Gruppe Blumenmädchen mit künstlichen Blumenszeptern, dann ein Wagen mit einer Blumenfee (diesen mit Insert der Rückansicht, es sitzen kleine Blumenkinder in Knospen auf den Stufen des Blumenwagens und nochmals eine grosse Gruppe Blumenmädchen . Tafel MÄRCHEN-LIEDER. Ein Bernhardiner zieht ein Lebkuchenhaus, es folgen Hänsel und Gretel und die Hexe. Rotkäpchen und ein Hund als Wolfsdarsteller. Der gestiefelter Kater (ein kostümierter Erwachsener).BAARBURG-MÄRCHEN. Ein Zwerg, mittelalterlich kostümierte Damen und Herren zu Pferd und viele Reiter. GNOMENFAHRT. Wagen mit einem gigantischen Schmetterling, auf dem ein bärtiger Zwerg reitet, die Rückseite (Insert) zeigt ein grosses Zwergengesicht mit offenem Mund; es folgt ein Trupp von Zwergen. BERGMäRCHEN (schlecht lesbar) - eine Berfee mit Zwergen und Blumenkindern, WALDBRUDER MIT KAPPELLENBAUER - ein Möch umringt von Knaben als Zwerge. SCHNITTERLIEDER. Gruppe mit Heufuder. STADTMUSIK ZUG Musikcorps.WEINLIEDER. Gruppe mit Tansen und Erntewagen. TESSINERLIEDER Gruppe mit Hutten und Zoccoli und Heurechen. Ein von zwei Ochsen gezogenes grosses Chalet, gefolgt von Trachten-Sennen, Alpaufzuggruppe. BIEDERMEIERZEIT. Zwei Kutschen und viele Paare in Reifrock und Zylinder, alle mit Blumenschmuck und Sträussen.TURNER. Die Turner im weissen Turnkleid, das sehr gut den Körper zeigt. Eine letzte Gruppe mit historischen Kostümen, Uniformierte ca 18.Jh. mit Dreispitz, vielleicht französische Schweizertruppen. Den Schluss macht ein Schwenk langsam nach rechts über den Platz, auf dem nun die Zuschauermenge nach rechts strömt, von der Kamera weg.
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
85 Dokumente im Bestand
Kommentieren