"Behinderte, Betagte und Kinder im Verkehr" - Tonbildschau (vorhanden: Dias, Ton, Text), 1984

  • Französisch
  • 1984
  • Dauer: 00:12:47

Beschreibung

1200 Menschen verlieren in der Schweiz jährlich ihr Leben im Strassenverkehr, ein Drittel davon sind Kinder. Die Tonbildschau schildert anhand von vier Beispielen die Problemlage: ein Kindergartenkind, eine gehörlose Frau, ein blinder Mann und ein Rollstuhlfahrer. Sie alle sind – zusammen mit den Betagten – im heutigen Strassenverkehr benachteiligt, haben aber auch verbürgte Rechte. Wenn Fussgänger oder Rollstuhlfahrer Zeichen geben, sind die Automobilisten verpflichtet, darauf Rücksicht zu nehmen. Es gilt das Motto: „Erkennen – anhalten – sich verständigen“.
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
5059 Dokumente im Bestand