Der letzte Mieter

  • Schweizerdeutsch, Deutsch, Dialekt
  • 1987
  • Dauer: 00:14:15

Beschreibung

Experimenteller Kurzspielfilm aus dem Jahr 1987 im postmodernen Film-Noir Look über den Umzug eines Vampirs von seiner Burgruine in eine Mietwohnung (möglicherweise die "Bäcki" in der Nähe des Stauffachers) in Zürich, dessen Ernüchterung und Rückkehr. Der Film versetzt den Vampir in das entmystifizierte Treiben der Stadt, wo sein Schrecken keine Wirkung mehr hat, sodass er enttäuscht heimkehrt; schliesslich wird seine Mietwohnung abgerissen und durch einen Bürokomplex ersetzt. Der minimalistische Film besteht vorwiegend aus Standbildern mit ein paar wenigen Filmaufnahmen. - "Die Geschichte des Vampirs, der 1988 in die Stadt ziehen will. Er mietet beim Häuserspekulant ein Haus und zieht ein. Er lebt aber noch in der Vergangenheit. Er merkt, dass sich niemand mehr vor ihm fürchtet. Der Häuserspekulant baut einen Neubau anstelle des Vampirhauses. Der Vampir flieht aus dem Haus, aus der Stadt." (Beschrieb des Verleihs)
[Kap. 1]
00:00:00 Beginn: Burg an bewaldetem Hang, Titel "Der letzte Mieter"; Donner, Blitz und Regen, dazwischen Aufnahmen von ängstlichen Menschen aus der Vorkriegszeit
00:00:45 Zwischentitel "Im Büro des Immobilienhändlers": Händler die Treppe hinauf steigend, einen schwarzen Brief öffnend, Aufnahmen eines Briefs mit fremden Zeichen
00:01:25 Zwischentitel "«Er will in der Stadt ein Haus mieten»": Nachdenklicher Händler, Aufnahmen Vampir und Ruine
00:01:56 Zwischentitel "«Das Haus gegenüber scheitn das richtige zu sein»": Händler aus dem Fenster ein Haus betrachtend, Foto in Brief beilegend; Berglandschaft, Burg am Hang, Innenansicht der Burgruine, Vampir aus Sarg aussteigend
[Kap. 2]
00:03:02 Zwischentitel "Er wartet auf eine Antwort": Ungeduldiger Vampir Dose wegkickend, am Tisch sitzend; Zwischentitel "Endlich - ein Brief": Vampir Brief öffnend und lesend
00:04:04 Zwischentitel "In der nächsten Nacht": Vampir mühevoll Sarg aus der Burg tragend, durch Wälder und Wiesen, an Kühen vorbei
00:05:36 Zwischentitel "Unterwegs": Vampir sitzend auf Sarg im Fluss, Zwischentitel "«.........!»"
[Kap. 3]
00:06:07 Ankunft des Vampirs in Zürich am Bürkliplatz, Sarg durch die gestauten Strassen am General-Guisan-Quai tragend, auf dem Sarg sitzend im Weg des 5er-Trams
00:07:21 Zwischentitel "Stunden später": Vampir den Sarg bis zu Haus am Stauffacher tragend, Sarg in Wohnzimmer aufstellend, Blick aus dem Fenster hinüber zum am Fenster sitzenden Immobilienhändler, bei der Arbeit zuschauend; Vampir im Sarg liegend
[Kap. 4]
00:10:15 Vampir vor dem Fernseher, Interviews mit Passanten "Glauben Sie an Vampire?", fast alle verneinen; Vampir mürrisch und enttäuscht
00:11:30 Sonnenaufgang, Vampir im Sarg, Baulärm, Zwischentitel "«Er flieht»"; Vampir auf Motorrad über Brücke fahrend; Aufnahmen Vampir, aus Burg auf Ruinen schauend; Immobilienhändler betrachtet Neubau aus dem Fenster
00:12:40 Zwischentitel "Nach langer Fahrt": Vampir zurück in Burgruine am bewaldeten Hang, im Sarg
[Kap. 5]
00:13:03 Zwischentitel "Nach kurzer Bauzeit": Bürokomplex aus dem Fenster des Immobilienhändlers betrachtet
00:13:17 Abspann
00:14:15 Ende
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
83 Dokumente im Bestand