Es herrscht wieder Frieden im Land

  • Schweizerdeutsch, Dialekt, Deutsch
  • 1981
  • Dauer: 00:30:03

Beschreibung

Dokumentarfilm über das Ende des AJZ in Basel im Jahr 1981 und die einhergehenden Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Jugendlichen einerseits und zwischen den Bewegten und den Rockern innerhalb der Jugend andererseits. Die ganz unterschiedlichen Meinungen der Beteiligten und Passanten werden einander relativ ausgewogen gegenübergestellt und geben Einblick in die Ursachen und Erklärungsversuche der Konflikte. Besonders eindrücklich sind Szenen inmitten der Strassenschlachten zwischen Bewegten und Polizei sowie die konfrontative Diskurs der beiden Jugendgruppen. [Kap. 1]
00:00:00 Beginn: Blick über das AJZ-Areal beim Bahnhof in Basel, Zwischentitel "Am 14. Februar haben sich Basler Jugendliche ihr AJZ genommen"
00:00:47 Eindrücke aus dem Gelände des AJZ und den Innenräumen, Voice-Over zweier AktivistInnen über den Zweck des AJZ und die Stimmung und deren Entwicklung im AJZ, Graffiti "Es herrscht wieder Frieden im Land"
[Kap. 2]
00:03:35 Zwischentitel "1. Akt - Der letzte Tropfen auf dem heissen Stein": Ausschnitte aus dem Spielfilm "King Kong"
00:04:55 Gang der Jugendlichen durch die Innenstadt Basels nach der 1. Mai Feier, überall zerstörte Schaufenster und betroffene Menschen, Voice-Over mit Zitat der BAZ über Ereignisse des 1. Mai
[Kap. 3]
00:06:06 Zwischentitel "2. Akt - Bewegungstheater - Volkszorn": Wütender Passanten, einer sich beklagend über die Art der Jugendlichen, dem AJZ und ihre Arbeitsunwille
00:07:35 Ausschnitt BAZ: "Mit Brandbomben und Steinen gegen das AJZ"; Hitzige Diskussion zwischen Rocker und Bewegten über Ursachen und Verantwortung der Krawalle in der Innenstadt und beim AJZ
[Kap. 4]
00:10:19 Fotografien des Angriffs der Rocker auf die Jugendlichen in der Nacht auf Montag (2. Mai), Älterer Herr seine Freude über Konflikte in der Jugend ausdrückend
00:10:48 Zwischentitel "Strassentheater - 3. Akt - Bewegungsanimation": Polizeidirektor Karl Schnyder (Foto und Tonaufnahme) urteilend, das Experiment sei gescheitert; dazu Zwischentitel "Die einmalige Chance ALLE von der Gesellschaft produzierten und unbewältigten Probleme innert kurzer Zeit zu beseitigen, wurde von den Jugendlichen leichtsinnig vertan"
00:11:43 Interviews mit Passanten während der Räumung des AJZ: Mehrheitlich Zustimmung ("gründlich ausräumen"; "seuchenpolizeilich notwendig wegen Geschlechtskrankheiten", "nur noch ein wilder Haufen", "lebensgefährlich", "kiloweiser Rauschgifthandel", etc.) und Ablehnung (Weltlage, Umweltverschmutzung
[Kap. 5]
[Kap. 6]
00:15:32 Verlesung der angedrohten Polizeimassnahmen (Gummigeschosse) bei Widerstand der AJZler
00:16:04 Gang in das von der Polizei besetzte AJZ, Interview mit Polizist über gefundene Objekte, Verlesung der gefundenen illegalen Objekte, Verhalten der Polizei im AJZ (vermutlich Aufnahmen mit versteckter Kamera)
[Kap. 7]
00:19:03 Polizeidirektor Franz Schnyder erläutert im Interview Entscheid zur Räumung
00:19:40 Weitere Ausschnitte von King Kong, Zwischentitel "Ist Mr. King Kong wirklich tot?"
00:20:24 Kurze, aufgebrachte Diskussion der Bewegten, Bildung des Demonstrationszugs Richtung Gefängnis, Slogan "Use mit de Gfangene, ine mit de Schmier" und "AJZ"
[Kap. 8]
00:21:53 Aufmarsch der Polizei in Kampfmontur, Vertreibung der Bewegten mit Tränengas, kurzer Ausschnitt amerikanischer Soldaten im Krieg
00:23:58 Bewegte in der Innenstadt Schaufenster zertrümmernd und sprayend
[Kap. 9]
00:24:22 Ausschnitt von Rocker: "Woher nehmen sie sich das Recht? Dann überlege ich auch nicht, woher ich das Rechte nehme, ihnen die Fresse einzuschlagen" (gsw)
00:24:41 Tumultartige Szene: Rocker besammeln sich und konfrontieren Bewegte, Polizisten rücken heran und ziehen gegen die Bewegten los; Zeitungsausschnitte über Zusammenarbeit von Polizei und schlägerwütigen Rockern
00:26:26 Fortsetzung Interview mit Franz Schnyder: Zusammenarbeit mit "Rockern oder ähnlichen Schlägertrupps" dementierend
00:26:40 Fortsetzung Diskussion zwischen Rockern und Bewegten: Beide Seiten sehen sich als Opfer der Polizei; ein Rocker gibt Auskunft über kurzzeitige Möglichkeit der Verhaftung zu entgehen ("Wegmüller"); Jules Stürzinger, Polizeikommando Basel-Stadt: Dementiert die Wirkung des Codeworts "Wegmüller"; Fortsetzung Diskussion Rocker-Bewegte: Rocker illustrieren Besserbehandlung ("Es hatte schon etwas von einer konservativen Bürgerwehr") und erklären ihre Wut
[Kap. 10]
00:29:03 Fahrt um das von der Polizei bewachte und zugemauerte AJZ
[Kap. 11]
00:30:02 Ende
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
83 Dokumente im Bestand