Freeze Dokumentation einer Geschichte<br />Videoladen 1976-85 (Teil 2/3)

  • Schweizerdeutsch, Französisch, Deutsch, Dialekt
  • 1986
  • Dauer: 00:33:21

Beschreibung

Dokumentarfilm in eigener Sache über die Geschichte des Videoladens Zürich. Anhand von Filmausschnitten werden die politische und ästhetische Entwicklung des Kollektivs und dessen Rolle innerhalb der Jugendbewegung dargestellt. Der Filmemacher Samir führt als ein sich verjüngender, arabischer Geschichtenerzähler mit einem satirischen Kommentar durch den Film. - Teil 2/3: Ausschnitte aus den Videos: Züri brännt, Italo-Action, Schwimmdemo, CBS-Action, Barometrique, Keine Zeiten sich auszuruhn, Gend-en-es. [Kap. 1]
00:00:00 Beginn
00:00:51 Ausschnitt „Züri brännt“ (1980)
[Kap. 2]
[Kap. 3]
[Kap. 4]
00:09:17 Mitglieder des Videoladen-Kollektivs geben Auskunft über ihre Rolle als gleichzeitig Filmende und Demonstrierende; Vorführung von „Züri brännt“ im Kino Walche
00:11:43 Professeur d’Abu Simple kündigt Beispiele von „Actiontapes“ an, „Bewegungsglotze“
[Kap. 5]
00:12:44 Ausschnitt „Italo-Action“ (1981)
00:14:12 Ausschnitt „Schwimmdemo“ (1981)
[Kap. 6]
00:16:16 Ausschnitt aus „60 minutes“, einer CBS-Produktion über die „CBS-Action“
[Kap. 7]
00:19:18 Professeur d’Abu Simple
00:19:59 Ausschnitt „Barometrique“ (1981)
[Kap. 8]
00:21:28 Hintergründe zu „Barometrique“
00:22:58 mit „Barometrique“ beginnt neue Phase im Schaffen des Videoladens
00:23:37 Ausschnitt „Keine Zeit sich auszuruhn“ (1981)
[Kap. 9]
[Kap. 10]
00:28:16 Mitglieder des Videoladen-Kollektivs über „Keine Zeit sich auszuruhn“ und die Publikumsreaktionen
00:29:23 Ausschnitt aus dem Video zur Stadtpräsidentschaftskandidatur von Achmed von Wartburg.
[Kap. 11]
00:30:18 Ausschnitt aus „Gend-en-es“ (1982)
[Kap. 12]
00:33:21 Ende
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
83 Dokumente im Bestand