Leben in die tote Fabrik

  • gsw
  • 1980
  • Dauer: 00:41:48

Beschreibung

Aufnahmen vom Protestfest in der Roten Fabrik in Zürich vom 17. und 18. Mai 1980 und von der Übergabe einer Petition, in der die Freigabe der Roten Fabrik für die Jugendlichen gefordert wird, an die Stadtverwaltung. In der Roten Fabrik äussern sich Jugendliche am offenen Mikrophon zu ihren Forderungen und ihrer Befindlichkeit. Hier wird auch zur Demonstration vom 31. Mai gegen die Opernhausvorlage aufgerufen. - Vgl. dazu auch 'In der Roten Fabrik war der Teufel los - Fest vom 9. März 1980', 'Opernhaus-Krawall' und 'Zürich, Mai 1980 - Kompilation'.

[Kap. 1]
00:00:00 Beginn, Titel „Leben in die tote Fabrik“, Interviews mit Festbesuchern über ihre Motivation, das Fest zu besuchen, und auf welchem Weg sie vom Fest gehört haben

[Kap. 2]
00:04:04 Konzertausschnitt in der Aktionshalle

[Kap. 3]
00:07:48 „Hey, falls d’Rahel da isch, sie söll emol füre cho, sie hät nämlich die Red, won ich jetz grad söt halte“ – Initiantin verliest Rede zur Vorgeschichte des Fests

[Kap. 4]
00:11:09 Rednerin informiert über die IG Rote Fabrik

[Kap. 5]
00:12:12 weitere Rednerinnen fordern zur Aktivität auf und ärgern sich, dass die Leute einfach nur rumsitzen; danach eine Art „offenes Mikrophon“

[Kap. 6]
00:15:32 Hinweis auf das kommende Allmendfest in Zürich

[Kap. 7]
00:18:49 Redner aus Thearena-Zeiten (1976)

[Kap. 8]
00:21:43 konkrete Vorschläge für das weitere Vorgehen und Verfassen eines Briefes an den Stadtrat

00:22:40 Fredy Meier (alias „Herr Müller“) informiert über die Demonstration vom 30. Mai und weist auf das Flugblatt hin

[Kap. 9]
[ca. 3 Min. Bildstörung!]

[Kap. 10]
00:28:32 Konzertausschnitt

[Kap. 11]

[Kap. 12]
00:33:38 Konzertausschnitt „Shift“; endlich kommt ein bisschen Leben in die Bude

[Kap. 13]
00:36:56 Übergabe des Briefes an den Stadtrat vor dem Stadthaus Zürich „Betrifft: Freiräume – aber subito“

00:38:25 Der Pförtner telefoniert; in der Halle übt eine Sängerin mit einem Pianisten; jemand nimmt den Brief in Empfang

[Kap. 14]
00:39:24 Punkkonzert in der Roten Fabrik

00:41:48 Ende
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
83 Dokumente im Bestand
Kommentieren