Wochen-Schau 2

  • Deutsch, Dialekt, Schweizerdeutsch
  • 1987
  • Dauer: 01:28:35

Beschreibung

Berichte über die Besetzung des Freilichtsmuseums Ballenberg 1987, das Wohnprojekt Karthago, die Räumlichkeiten der Videowerkstatt, die Rückkehr von zwei Verurteilten der Zürcher Bewegung nach Saxerriet, die Träume von Kindern, das Kanzleischulhaus, den Bankenplatz Zürich, die Besetzung der Liegenschaften an der Schmiede Wiedikon.

Schmiede Wiedikon - it’s a pity: Die Stadtentwicklung in Zürich, das heisst der Citydruck Mitte der 80er-Jahre, wird am Beispiel der sogenannten 'Schmiede-Wiedikon' aufgezeigt
Turnhalle zu und Beton-Prozession: Dokumentation der polizeilichen Schliessung der Zürcher Kanzlei-Turnhalle, dazu Stimmen aus dem "Volk". Impressionen eines Umzugs durch Zürich, in dem ein riesiger Betonklotz als Symbol für die Stadtzerstörung mitgeführt wurde
Ballenberg-Aktion: Das Ballenbergmuseum wird besetzt. Dokumentation von Aktion und Reaktion
Bank: Finanzplatz Zürich: Mit Aufnahmen von Bankgebäuden und Bankschildern (Standbilder und bewegte Bilder) wird die Bedeutung von Zürich als Finanzplatz dargestellt
Verschönerungsverein: Frühjahrsputz im Zürcher Quartierzentrum Kanzlei. Ironische Betrachtungen über "Sauberkeit", "Heimat", "Krieg", "Zusammengehörigkeit", "Wandel der Zeit", usw. Aufforderung, sich an der Verschönerung des Quartierzentrums Kanzlei zu beteiligen
Saxerriet: Ehemalige Zürcher "Bewegte", die mehrmonatige Gefängnisstrafen abgesessen haben, kehren an den Ort ihrer Haft zurück
Videowerkstatt stellt sich vor: Gang durch das Zürcher Quartierzentrum Kanzlei. Die Räumlichkeiten der Videowerkstatt Zürich werden vorgestellt
Live aus Pretoria: Essay über Südafrika
Karthago: Die Häuser am Zürcher Stauffacher, beim sogenannten "Tor zu Aussersihl", sind besetzt. Transparent-Aktion. Das Wohnprojekt Karthago wird vorgestellt
Kleine grosse Tagträume / Maya Hauser, Thomas Krempke, René A. Zumbühl: Kinder geben über Ihre Zukunftswünsche Auskunft (Schweizerdeutsch, deutsch untertitelt) [Kap. 1]
00:00:00 Beginn, Bericht der Tagesschau über die Besetzung des Freilichtmuseums Ballenberg (18. und 19. Sept. 1987); Konzert ebendort; ein Lastwagen lädt Bauschutt von einem abgerissenen Haus an der Höschgasse im Museum ab; TSR dreht einen Fernsehbeitrag über die Action
[Kap. 2]
[Kap. 3]
[Kap. 4]
00:10:00 Bericht über Wohnprojekt Karthago (Stauffacher Zürich)
[Kap. 5]
[Kap. 6]
00:15:00 Gang durchs Treppenhaus des Kanzleischulhauses, Büro der Videowerkstatt
[Kap. 7]
[Kap. 8]
00:21:00 Bericht Saxerriet: Fredy (aus „Gend-en-es“) und Stella kehren an den Ort ihres Gefängnisaufenthalts zurück (Co-Produktion Videoladen und Videowerkstatt)
[Kap. 9]
[Kap. 10]
[Kap. 11]
[Kap. 12]
[Kap. 13]
00:36:00 Bericht „Kleine grosse Träume“, Kinder im Vorschulalter und aus der Unterstufe sprechen über ihre Träume. [Thomas Krempke, Maja Hauser, René A. Zumbühl, Jan. 1986]
[Kap. 14]
[Kap. 15]
[Kap. 16]
[Kap. 17]
00:50:00 Bericht „Grauer Freiraum“ Kanzleischulhaus und Platz drum herum; Ideensuche für die Gestaltung des Zentrums
[Kap. 18]
00:53:00 Firmenschilder von Banken in Zürich
[Kap. 19]
[Kap. 20]
00:57:00 Bericht „Schmiede Wiedikon it’s a pity“ Befragung von Passanten über den bevorstehenden Abbruch von Wohnhäusern bei der Schmiede Wiedikon; Stadtentwicklung (Verschiebung von Wohn- zu Geschäftsgebäuden) in verschiedenen Quartieren Zürichs
[Kap. 21]
[Kap. 22]
01:05:51 Interview mit Erich Liebi über die Liegenschaften bei der Schmiede Wiedikon
[Kap. 23]
01:08:59 Interview mit Vertreter von Verein „Pro Schmiede Wiedikon“
[Kap. 24]
[Kap. 25]
01:12:33 Spray an Hausfassade „It’s a pity, es kommt die City – immer näher“
01:14:00 Bericht Polizeieinsatz auf dem Kanzleiareal, Schliessung der Turnhalle am 21. Okt. 1986
[Kap. 26]
01:17:50 Aktivisten deponieren am 22. Okt. 1986 einen 5 Tonnen schweren Betonblock auf der Strasse
[Kap. 27]
[Kap. 28]
[Kap. 29]
01:25:00 Bericht Ananas aus Südafrika
[Kap. 30]
01:28:35 Ende
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
83 Dokumente im Bestand