1984, 1986 und 1988 fanden im internationalen Videowochen im Wenkenpark in Riehen nahe Basel statt. Die mehrtätige, festivalartige Zusammenkunft der damals noch jungen Videokunst brachte massgebliche Impulse und trug zur Etablierung des Mediums. Die eingeladenen KünstlerInnen realisierten unterschiedliche Workshops, Videoproduktionen und Dokumentationen der Video-Live-Auftritte, Vorträge und umfangreichen Interviews. Davon zeugen die überlieferten Videodokumente der vorliegenden Sammlung. Das gesamte Spektrum der Videokunst wurde präsentiert, wobei Produktionen und Präsentationen, Gesprächen und Workshops eine breitgefächerte Diskussion zur Videokunst in Gang setzten.

1984/1988
[Keine Informationen vorhanden]

Die Metadaten dieses Bestandes können in Memobase recherchiert werden.

Die Dokumente dieses Bestandes können teilweise direkt in Memobase oder teilweise an den geschützten Arbeitsstationen von Memobase+ konsultiert werden.

Beschreibung

Die Videowochen im Wenkenpark bildeten in den 1980er Jahren ein internationales Forum für die Videokunst, das mit den Schwerpunkten Produktion, Ausbildung, Vermittlung  und Präsentation von Videoarbeiten, Installationen sowie Performances, den damaligen Bedürfnissen entsprach. Die Veranstaltungen setzten massgebliche Impulse und trugen zur Etablierung des Mediums im Kunstkontext bei.

Titel
Videosammlung Videowochen im Wenkenpark
Umfang

Die Sammlung umfasst 42 Titel (39 Videoarbeiten und 3 Fotodokumente).

Auswahl/Vollständigkeit

Das Verzeichnis umfasst 42 Werke, die auf 79 Originalbändern gespeichert waren. Die Anzahl dieser Originalbänder variiert gegenüber der Anzahl der Werke, da auch die Originalbänder von Mehrkanal-Installationen und Performanceauftritten enthalten sind, die nun als Werk zusammengeführt und dokumentiert wurden. Sie sind häufig auf mehrere Zuspielbänder verteilt (vww-8408, vww-8409, vww-8411, vww-8609, vww-8808) oder bei Interviews, die mehrere Kassetten füllen (vww-8610, vww-8611, vww-8612, vww-8613, vww-8614). 2 Werke lagen hingegen auf der gleichen Originalkassette vor (vww-8402). Von 1 Werk (vww-8806) existieren 7 Kassetten. Es wurde aufgrund seiner räumlichen und zeitlichen Komplexität im Digital vollständig zu einem aufwendigen Doppelbild in HD aufgearbeitet. Von 6 restaurierten Bänder wird aus rechtlichen Gründen nur 1 Arbeit aufgeführt (vww-8804). Von 2 Werken (Installationen) existieren nur Fotografien und 1 Bandarbeit fehlt (vww-8603).

Informationen zur Erschliessung

Die öffentlich zugängliche Metadatenmaske enthält Standard-Metadaten, die auf Dublin Core und, soweit möglich, auf MARC21 gemappt werden; hinzu kommen technische und konservatorische Metadaten, die nur für eingeloggte User ersichtlich sind. Jene enthalten umfangreiche Informationen zur Geschichte des Bestandes, seiner Bearbeitung und der Zugänglichkeit. Auch das Mapping zu den Originalbändern und den Publikations-IDs ist so gegeben.

Rechte

René Pulfer und Reinhard Manz haben die vollständigen Nutzungsrechte der Produktionen. Die Urheberrechte der Werke liegen bei den KünstlerInnen. Die Nachnutzung ist gemäss historischer Angaben im Produktionsprozess geklärt worden und wird auf Werkebene bei der Wiedergabe im Rechercheinterface umgesetzt.

Original-ID
VWW
Original-Signatur des Bestands
VWW
Originale Bestandesbeschreibung
Originaltitel des Bestands
Videowochen im Wenkenpark

Zugang

Die Metadaten der Werke und Produktionen sowie die bereits publizierten Screenshots sind uneingeschränkt online recherchier- und einsehbar. Auch viele Video und deren Derivate sind online einsehbar. Von Werken und Produktionen, deren Nutzung restriktiver behandelt werden müssen, können die jeweiligen Videos in der Mediathek der HGK FHNW HGK in Basel eingesehen werden.

Publikationen
  • Video Rewind, Basel: Christoph Merian Verlag, 2013. ISBN:978-3-85616-616-8

Datum der Übernahme in Memobase
2020-09-04
Memobase ID
hgk-001
Dieser Bestand wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.

Siehe auch

Filmstill: Frau mit Nasenflöte

Tonsammlung des Bruno Manser Fonds

Der Bestand enthält Ton-Aufnahmen von Bruno Manser, der über die Kultur der Penan (die Penan lebten zur Zeit des Besuches von Bruno Manser als Jäger und Sammler im Osten des Malaysischen Bundesstaates Sarawak auf Borneo) und deren Umweltsituation berichtet...
324 Dokumente
Bruno Manser Fonds Videosammlung des Bruno Manser Fonds - Still

Videosammlung des Bruno Manser Fonds

Interviews und Gespräche mit Penan, Aufnahmen traditioneller Musik, Flora, Fauna und Landschaft. Die Sammlung dokumentiert auf einzigartige Weise die sich wandelnde Kultur und den gefährdeten Lebensraum der Penan, die Abholzung der Regenwälder und den Widerstand dagegen.
67 Dokumente
Radio Stadtfilter - Bestand on Air

Radiobestand Archiv Radio Stadtfilter

Der vorliegende Bestand enthält Sendungen verschiedener Sendereihen mit Hinweisen auf kulturelle  und politische Ereignisse, Personen und Institutionen, welche durch Radio Stadtfilter ausgestrahlt wurden. Sie umfassen den Zeitraum von 2006-2019.
3231 Dokumente