Thematisch können die Bilder der touristischen Landschaftsfotografie zugeordnet werden. Dazu gehören landschaftliche Sehenswürdigkeiten die entlang der in der Reiseliteratur beschriebenen Reiserouten in Graubünden, am Walensee, in Bad Ragaz, am Gotthard, auf dem Grimselpass, im Tessin und im Veltlin aufgenommen wurden. Es sind topografische Tal- und Ortsansichten, markante Gebäude, Schluchten, Alpenpässe, Gletscher und Gipfel. Im gedruckten Verkaufskatalog sind die zum Verkauf angebotenen Motive in den erhältlichen Grössen aufgelistet. Kataloge dieser Art waren damals bei Fotogeschäften, die mit Landschaftsbildern handelten, üblich.

Die fotografische Kabinettkarte oder Carte cabinet wurde in den 1860er-Jahren eingeführt und kurz nach der Wende zum 20. Jahrhundert von der Ansichtskarte verdrängt. Es handelt sich um Kartonkarten im sogenannten Kabinett- oder Cabinet-Format (ca. 11 x 17 cm) auf die das Bild als Papierabzug, oft Albuminpapiere, aufgeklebt ist. Das Bild (ca. 10 x 15 cm) wurde in der Regel von Abzügen der Negative mit Standardgrösse 13 x 18 cm ausgeschnitten. Die Rückseite der Karten waren meist mit dem Stempel des Fotografen, einem reichlich verzierten Firmenlogo oder einer Werbung versehen. Bei den Karten dieses Bestands findet sich keine mit einem vorgedrucktem Logo auf der Rückseite. Fast alle tragen aber den Stempel von «Lienhard & Salzborn». Bei sechs der 166 Motive konnte auf der Rückseite der Firmenstempel des Vorgängerateliers Franz Pietsch gefunden werden (Signaturen N12.21, N12.45, N12.50, N12.108, N12.109, N12.144). Bei zwei Motiven, gibt es je eine Karte mit rückseitigem Werbeaufdruck «Chocolat Suchard» (Signaturen N12.45, N12.51). Am Rand dieses Drucks ist der Namen des Fotografen F. Pietsch angegeben. Von «Lienhard & Salzborn» finden sich keine Karten mit Werbeaufdrucken.
Kabinettkarten fanden neben den Stereobildern und den kleineren Carte de Visite als Souvenir und Andenken Verwendung. Beliebt waren sie auch als Werbeträger, indem sie mit möglichst ikonischen Bildern als Sammelkarten zu einem gewissen Thema (zum Beispiel Ansichten der Schweiz) oder als Einzelkarte für ein Produkt, ein Hotel oder eine Region etc. warben.

 

1885-1905
Sprache: Deutsch, Französisch

Die Metadaten dieses Bestandes können in Memobase recherchiert werden.

Die Dokumente dieses Bestandes können direkt in Memobase konsultiert werden.

Beschreibung

Provenienzen: Lienhard & Salzborn, Chur/St. Moritz

 

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben: Das Fotogeschäft «Lienhard & Salzborn» wurde am 1. Januar 1889 gegründet und 1963 aufgegeben. Während dieser 74 Jahre gab es drei verschiedenen Gesellschaftsformen:
1889 – 1919: Lienhard & Salzborn (Kollektivgesellschaft: Gottlieb Lienhard und Rudolf Ludwig Salzborn)
1919 – 1948: Salzborn, Photograph (Einzelfirma: Firmeninhaber Rudolf Ludwig Salzborn)
1948 – 1963: Salzborn & Co. Photogeschäft (Kollektivgesellschaft: Geschwister Wilhelm Salzborn, Helena Salzborn und Emma Salzborn)
Weitere Angaben zu den Biografien der beiden Fotografen sind beim Bestand StAGR FN IV Lienhard & Salzborn/Salzborn Fotogeschäft, Chur/St. Moritz, 1889-1963  hinterlegt.

 

Bestandsgeschichte: Die Sammlung der Kabinettkarten von «Lienhard & Salzborn» gelangte als Teil des Fotobestands von Gian Battista Gross (StAGR N2) ins Staatsarchiv Graubünden, der am 11.11.2013 als Kauf von Marco R. Gilly erworben wurde (Ablieferung 2013/073). Gian Battista Gross war der Grossonkel von Marco R. Gilly.
Der Verkaufskatalog gehörte zu den Bestandsunterlagen von StAGR FN IV und wird wegen der inhaltlichen Verwandtschaft nun zusammen mit den Kabinettkarten archiviert.

 

Die Kabinettkarten sind nicht datiert, ihr Entstehungszeitraum wird zwischen ca. 1885 – ca. 1905 angenommen. Das Fotogeschäft «Lienhard & Salzborn» bestand zwischen 1889-1919. Einige wenige Karten weisen auf das Vorgängeratelier von Franz Pietsch hin (1880-1888/1889). Deshalb darf angenommen werden, dass ein Teil der Motive von Franz Pietsch aufgenommen wurde. Kabinettkarten dieser Art wurden bis kurz nach der Wende ins 20. Jahrhundert verwendet.
Der zu diesem Bestand gehörende Verkaufskatalog ist eindeutig «Lienhard & Salzborn» zuzuschreiben und war zwischen 1889 – ca. 1905 in Gebrauch.

Titel
Fotobestand Lienhard & Salzborn - Teil Kabinettkarten
Umfang

166 Fotos und 1 Verkaufskatalog

Auswahl/Vollständigkeit

Siehe Bestandesgeschichte

Informationen zur Erschliessung

Erfassung Brigitte Aregger, Juli 2020. Nach: Erschliessungskonzept Staatsarchiv Graubünden, Version 1.0 vom 19.08.2014, Standard 4: Erschliessungstiefe Dokument, Erschliessungsintensität Titel; Basierend auf ISAD(G):2000 und der Schweizerischen Richtlinie für die Umsetzung von ISAD(G):2009

Rechte

Die Urheberrechte sind erloschen. Freie Nutzung, Quellenangabe gemäss Merkblatt "Zitierweise" obligatorisch (Rechtliche Hinweise Staatsarchiv Graubünden).

Original-ID
4ba2343b73504515900b19d710b24e25
Original-Signatur des Bestands
N12
Originaltitel des Bestands
Lienhard & Salzborn: Kabinettkarten

Zugang

Die Fotos sind frei zugänglich.

Zuständige Institution Original
Zuständige Institution Master
Zuständige Institution Zugang

Publikationen
  • Organisationscomité der Calvenfeier (Hg.): Rätische Trachtenbilder. Polygraphisches Institut, Zürich 1899.
  • Lienhard & Salzborn (Hg.): Erinnerung an die Calvenfeier in Chur 1899. Chur 1899.
  • Aregger, Brigitte: Lienhard & Salzborn, 1889–1919, Landschaftsfotografien, in: Jahrbuch der Historischen Gesellschaft Graubünden, Chur 2019.
  • Florin, Mario: Die Bündner Belle Epoque in Fotografien. Das Fotoatelier Lienhard & Salzborn in Chur und St. Moritz, Chur 2004.
  • Hugger, Paul (Hg.): Bündner Fotografen. Biografien und Werkbeispiele, Zürich 1992.
  • Dosch, Leza: 1900-1925. Architektur in der Landschaft, in Stephan Kunz und Köbi Gantenbein (Hg.): Ansichtssache. 150 Jahre Architekturfotografie in Graubünden, Zürich 2013.
  • fotoCH, Online-Werk über die historische Fotografie in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Eintrag «Lienhard & Salzborn» und weiterführende Einträge.

Datum der Übernahme in Memobase
Memobase ID
sag-003
Dieser Bestand wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.
Zuständige Institution

Staatsarchiv Graubünden

Kommentieren

Siehe auch