Memobase 


Daten werden geladen, bitte warten Sie.
MEMOBASE
Zurück zur Übersicht Drucken Dokumente im Bestand

  • Inhalte
  • Verortung
Tonbestand Hanny Christen

Tonbestand Hanny Christen

Von der Basler Musikforscherin und -sammlerin Hanny Christen in der ganzen Schweiz gemachte Aufnahmen mit Volksmuskanten, Gespräche, Musik und Gesang (sogenannte Feldaufnahmen); zusätzlich Aufnahmen von Radiosendungen mit Volksmusik und klassischer Musik. 

Hauptidentifikator
Fonoteca-CHRISTEN
Original-ID
CHRISTEN
Zuständige Institution
Schweizerische Nationalphonothek
Originaltitel des Archivs
Tonbänder-Sammlung von Hanny Christen
Medium
Ton
Umfang
75 Tonbänder im Archiv der Schweizer Nationalphonothek
Entstehungszeitraum
1958-1965
Original-Signatur
Sprache
Deutsch; Schweizerdeutsch; Französisch; Italienisch
Kontext

Projekt Hanny Christen der GVS mit digitaler Erfassung und dann Publikation der Notensammlung in 10 Bänden + Registerband: "Schweizer  Volksmusiksammlung", Mülirad-Verlag, 2002.

Verwandte Bestände

Notensammlung von über 12'000 Schweizer Tanzweisen, Tagebuchnotizen, kleinere Publikationen von Hanny Christen zum Thema Volksmusik und Volkstanz, rund 250 Fotos

Bestandsbeschreibung

Feldaufnahmen (Gespräche, musizierende und singende Gewährsleute) aus allen Regionen der Schweiz; Aufnahmen von Radiosendungen mit und über Volksmusik (teils von Hanny Christen notierte Tanzweisen), Konzerte klassischer Musik und Liedvorträge. 

Projektname
Tonbänder-Sammlung von Hanny Christen
Projektbeschreibung

Die Basler Musikforscherin und -sammlerin Hanny Christen (1899-1976) hat im Laufe ihrer Forschungstätigkeit im Bereich der Schweizer Volksmusik eine reichhaltige Sammlung angelegt, darunter auch 75 Tonbänder, wovon 50 Tonaufnahmen aus der Feldforschung von ende der 1950er anfangs 1960er Jahren enthalten. Der in Vergessenheit geratene Nachlass von Hanny Christen wurde 1992 von Fabian Müller in der Universitäts-Bibliothek Basel entdeckt und von der GVS in den folgenden Jahren gesichert. Nach der Publikation der Notensammlung 2002 wandte sich die GVS an Memoriav mit der Bitte, die Sicherung der Tonaufnahmen aus der Feldforschung zu unterstützen. Die Erfassung des Bestands erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Schweizer Nationalphonothek. Dieses Projekt begann 2004 und konnte 2006 abgeschlossen werden.   

Auswahl/Vollständigkeit

Auswahl von 50 Tonbänder, die Feldforschungsaufnahmen enthalten. 

Datum der Übernahme in Memobase
11.12.2014
Informationen zur Erschliessung

Alle Tonbänder wurden auf FN-Base katalogisiert. 48 Tonbänder wurden vom Musikethnologen Dieter Sulzer vollständig erfasst (2004-2006), 2 Tonbänder von der Musikethnologin und Mitarbeiterin der Schweizer Nationalphonothek. Sie hat als Projektleiterin alle erfassten Daten kontrolliert und korrigiert. Diese Überarbeitung der erfassten Daten wurde 2013 abgeschlossen. Alle 50 Tonbänder wurden vom Tontechniker Gabriele Franzoso in der Schweizer Nationalphonothek digitalisiert, auf neue Spulen umgespult und in Standard-Schachteln in der Schweizer Nationalphonothek archiviert.

Memobase:

Die Daten der Schweizer Nationalphonothek konnten automatisch transformiert werden. Bei den Dokumenten B2_18BD1045; Alle 18BD1044; B1-B19_18BD1036 mussten aufgrund der Erschliessung manuelle Anpassungen gemacht werden. Ein Mutationsprotokoll kann bei Bedarf bei Memoriav angefragt werden. Die Transformation wurde durch Roberto Righini (Schweizer Nationalphonothek) gemacht.

Rechte

Die Originaltonbänder wurden der Schweizer Nationalphonothek geschenkt. Es gibt dafür keine urheberrechtlichen Ansprüche. Die Rechte für die Feldaufnahmen sind frei. (Ausgenommen davon sind die erfassten Tonaufnahmen von Radiosendungen).

Zugang

Die erfassten Daten aller 50 Tonbänder können im online-Katalog der Schweizer Nationalphonothek eingesehen werden. Die Feldaufnahmen können jederzeit ebenfalls im Katalog angehört werden. Alle Aufnahmen, inklusive der erfassten Radiosendungen, können an den mit der Schweizer Nationalphonothek verbundenen Abhörplätzen in der Schweiz angehört werden.

Publikationen

Silvia Delorenzi-Schenkel, Schweizerische Landesphonothek - Ein klingendes Zeitporträt. Die Tonbänder von Hanny Christen. In: Memoriav Bulletin Nr. 13, 6/2006, S.36 ff. ;                                                                                                          Michael Hegglin: Hanny Christen - Dänkt ächt eine an mi? Porträt der Schweizer Musikethnologin.  Film für SRFDRS und 3Sat, 2005 (auch als DVD erhältlich).  

Bemerkungen

Online Archiv: http://www.fonoteca.ch/cgi-bin/oecgi3.exe/inet_fnbasefondslist?FOND_ID=64270.011


Memobase:

Die Daten der Schweizer Nationalphonothek konnten automatisch transformiert werden. Bei den Dokumenten B2_18BD1045; Alle 18BD1044; B1-B19_18BD1036 mussten aufgrund der Erschliessung manuelle Anpassungen gemacht werden. Ein Mutationsprotokoll kann bei Bedarf bei Memoriav angefragt werden. Die Transformation wurde durch Roberto Righini (Fonoteca Nazionale Svizzera) gemacht.

Adresse
Schweizerische Nationalphonothek
Via Soldino 9
6900 Lugano
Website  |  Onlinearchiv
  • Memobase Gesamtbestand