Vom Restaurant

1962 erregte das Restaurant Untergrund in Luzern für kurze Zeit mit einem aussergewöhnlichen Wirtshausschild die Aufmerksamkeit der Passantinnen und Passanten: eine Bärin. Diese stammte aus dem Zoo Basel, wo sie getötet werden musste, weil sie sich mit ihren Artgenossen nicht vertrug. In tiefgefrorenem Zustand wurde sie auf Veranlassung des damaligen Wirtes des Restaurants Untergrund nach Luzern gebracht.

Ein Kran liefert den Bären beim Restaurent ab, Menschen schauen zu

Bär vor dem Hotel Untergrund, Abladen, Zuschauer

https://memobase.ch/de/object/akl-002-1969132

Zum Schlachthof

Mit Hilfe eines Hebekrans wurde die 167 Kilogramm schwere Bärin verladen und in den Schlachthof am Kasernenplatz transportiert. Dort wurde das Tier fachmännisch zerlegt und zu Fleisch verarbeitet.

Ein Bär wird im Schlachthof angeliefert, Metzger stehen um den Bär

Bär im Schlachthof, mehrere Metzger

https://memobase.ch/de/object/akl-002-1969131

In den Topf und auf den Teller

Im Restaurant Untergrund konnte das Bärenfleisch zubereitet und den Gästen ein ungewöhnlicher Leckerbissen serviert werden - zur feierlichen Eröffnung der "Bären-Stube"!  

Über die Fotografin

Lisa Meyerlist wurde 1914 als Liselotte List in Lauterbach (D) geboren. Nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule in Stuttgart kam sie in die Schweiz und heiratete 1939 den Kunstmaler Rolf Meyer, mit dem sie zwei Kinder hatte. Längere Zeit lebte sie mit ihrer Familie in Florenz. Autodidaktisch begann Meyerlist nach ihrer Scheidung als eine der ersten Frauen in der Schweiz als Fotoreporterin zu arbeiten. Sie dokumentierte Ereignisse der Region, war Bildchronistin der Internationalen Musikfestwochen in Luzern sowie Reise- und Modefotografin. 2008 starb Lisa Meyerlist in Luzern.

Lisa Meyerlist Selbstportrait mit Kamera farbig

Lisa Meyerlist (Postkarte zur Ausstellung "Lisa Meyerlist: 50 Photos aus der Geschichte der IMF", mit Filzstiften übermalt)

https://memobase.ch/de/object/akl-002-1700997

Über den Bestand

Fotografische Dokumentationen und Reportagen aus den Jahren 1937 bis 1988. Der Künstler-Nachlass Lisa Meyerlist gelangte 2007 ins Staatsarchiv Luzern.

Hanne mit Hut

Künstler-Nachlass Lisa Meyerlist

https://memobase.ch/de/recordSet/akl-002

Impressum

Diese Vitrine wurde kuratiert von:

Konzept:

Redaktion:

Datum:

Memoriav
 

Daniel Hess

Pia Imbach

27.04.2022

 

Quellnachweise

 

Filmquellen:

Bilder:

Texte:

[keine]

Bestand Künstler-Nachlass Lisa Meyerlist vom Staatsarchiv des Kantons Luzern

Bossart, Pirmin. «UntergRundgang» in der Stadt Luzern: Wer erinnert sich noch an den Heliomalt-Elefanten oder die tote Bärin?, luzernerzeitung.ch, 9.5.2019. 

Weber, Michael. Die Bärin und der Schürzenjäger, in: UntergRundgang VII - Zeitensprünge und Grenzgänge, Verein UntergRundgang, Luzern 2019, S. 23-36.

Online-Lexikon Fotodok

Siehe auch
Die Schmetterlingsraupe vom Schwalbenschwanz
Vitrinen

Tierisches Vergnügen

Ob gross oder klein, Tiere begleiten den Menschen seit je her. Sie sind auch ein beliebtes audiovisuelles Sujet. Von der Insektensammlung zum Werbefilm – die Memobase hat auch zu diesem Thema tierisch viel zu bieten! Wir wünschen viel Vergnügen mit den Tierchen…
Parlamentarierin
Vitrinen

Frauenstimmrecht

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Frauenstimmrechts in der Schweiz vom 7. Februar 2021 haben wir Beiträge zusammengestellt, die den medialien Blick der Schweizer Filmwochenschau auf die Emanzipation und das Stimm- und Wahlrecht der Frauen in der Schweiz präsentieren.