Industriegeschichte und AV-Kulturerbe

Die 150 Jahre, in denen das Industrie- unternehmen der Gebrüder Sulzer an diesem Standort tätig war, haben auch im audiovisuellen Erbe der Schweiz vielfältige Spuren hinterlassen.

Mit einer audiovisuellen Installation im Rahmen des Festivals auf dem ehemaligen Sulzer-Gelände in Winterthur und dieser dazugehörigen Memobase-Vitrine ermöglichen die Internationalen Kurzfilmtage und Memoriav mit Filmen, TV-Beiträgen und Fotografien aus dem audiovisuellen Gedächtnis der Schweiz eine einzigartige und emotionale Zeitreise in die industrielle Vergangenheit von Winterthur. 

Die audiovisuellen Dokumente stammen aus den Beständen von Schweizer Radio und Fernsehen SRF, der Fotostiftung Schweiz und dem Bestand der Schweizer Filmwochenschau des Schweizerischen Bundesarchivs und der Cinémathèque suisse. Alle in diesem Rahmen präsentierten Dokumente sind auf Memobase, dem Portal zum audiovisuellen Erbe der Schweiz, konsultierbar.

Maschinen von Sulzer Winterthur

Maschine der Gebrüder Sulzer in einer Fertigungshalle, ohne Datum
Fotostiftung Schweiz, Fotobestand Historische Abzüge aus dem Sulzer-Fotoarchiv (ca. 1870–1920)

 

Trailer Kurzfilmtage Winterthur 2022

 

Logos Partnerinstitutionen
 
Sulzer-Fotoarchiv

Ein eigentliches Kernstück des Sulzer-Fotoarchivs bilden rund 250 historische Fotoabzüge (ca. 1870–1920) mit einem repräsentativen Charakter. Die meist grossformatigen Abzüge zeigen Innen- und Aussenaufnahmen des Firmenhauptsitzes in Winterthur, Ansichten von Messeständen an verschiedenen Landes- und Weltausstellungen (Wien 1873, Zürich 1883, Paris 1889, Genf 1896 etc.), Maschinenhallen mit Pumpen oder Dampfmaschinen in ganz Europa und sehr frühe Produktfotografie. Allesamt sind es aufwändige Albumin-, Kollodium- und Platinabzüge, oft von bekannten Schweizer Fotografen und Ateliers wie Johann und Heinrich Linck oder dem Atelier Boissonnas ausgeführt.

Sulzer-Maschine aus dem Sulzer-Archiv

 Maschine der Gebrüder Sulzer, ohne Datum, aus: Fotostiftung Schweiz, Fotobestand Historische Abzüge aus dem Sulzer-Fotoarchiv (ca. 1870–1920)

Sulzer-Maschinen aus dem Sulzerarchiv

Maschine der Gebrüder Sulzer, ohne Datum, aus: Fotostiftung Schweiz, Fotobestand Historische Abzüge aus dem Sulzer-Fotoarchiv (ca. 1870–1920)

Das Sulzer-Fotoarchiv kam 2018 als Schenkung in die Fotostiftung Schweiz. Bei dem Bestand handelt es sich um die fotografische Dokumentation der Firma Sulzer mit Sitz in Winterthur und damit um ein bedeutendes Stück Schweizer Industriegeschichte. Es umfasst verschiedene fotografische Materialien aus dem Zeitraum ca. 1870–1990.
Dazu gehören Alben mit Produktfotografien (Dampfmaschinen, Kühlanlagen, Pumpen etc.) die sowohl am Produktionsort wie auch an ihren Einsatzorten aufgenommen wurden. Weiter umfasst der Bestand viele Fotografien, welche für Kommunikationszwecke gemacht wurden. Den ganzen Bestand entdecken
 

Mit der Untertstützung von Memoriav wurde die Sicherung und Aufarbeitung von 250 repräsentativen Abzügen ermöglicht. Weitere Objekte werden als wichtiges Kulturgut ebenfalls erschlossen, aufbewahrt und zugänglich gemacht. Zum Memoriav-Projekt

 

 

 

 

 
Winterthur als Standort


 
 
Die Menschen hinter den Maschinen


 


 

Nächtliche Höllenvision

Auch die Schweizer Filmwochenschau dokumentierte die Tätigkeiten von Sulzer. 1967 wurde ein eindrücklicher Grossgiessakt in Oberwinterthur filmisch festgehalten, der 70 Tonnen flüssigen Stahls für ein einziges Turbinenrad verschlingt. Eine Demonstration der Konkurrenzfähigkeit der damaligen Schwerindustrie in Winterthur.

Nächtliche Höllenvisionen (1289-3), Schweizer Filmwochenschau vom 08.12.1967.
Quelle: Cinémathèque suisse, Schweizerisches Bundesarchiv.

 

Das Fernsehen als Zeuge des Wandels

 

Wie kaum ein anderes Medium haben Fernsebeiträge ab den 1960 Jahren den Wandel und die Rationalisierungsmassnahmen bei der Firma Sulzer thematisiert. Auch die Umgestaltung des von Sulzer geprägten Areals sind Thema der Beiträge. 

 

Winterthur Glossar

Weitere Bilder, Informationen sowie Links zur Geschichte der Gebrüder Sulzer findet man im Winterthur Glossar: https://www.winterthur-glossar.ch/gebrueder-sulzer-ag

 

 

Impressum

Diese Vitrine wurde kuratiert von:


Konzept, Redaktion und Design:

Datum:

Memoriav in Zusammenarbeit mit den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur


Laurent Baumann / Memoriav
 

November 2022

 

Quellnachweise

 

 

Siehe auch
Die Schmetterlingsraupe vom Schwalbenschwanz
Vitrinen

Tierisches Vergnügen

Ob gross oder klein, Tiere begleiten den Menschen seit je her. Sie sind auch ein beliebtes audiovisuelles Sujet. Von der Insektensammlung zum Werbefilm – die Memobase hat auch zu diesem Thema tierisch viel zu bieten! Wir wünschen viel Vergnügen mit den Tierchen…
Arbeitende Tiere, Pferd und Rind angespannt
Vitrinen

Arbeitende Tiere

Arbeitende Tiere spielten vom 18. bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts sowohl auf dem Land als auch in der Stadt eine wichtige Rolle. Das Archiv für Agrargeschichte widmet sich in mehreren Projekten den Arbeitstieren.