Im Bundeshaus (0556-1)

  • deutsch
  • 1953-01-09
  • Durée: 00:01:36

Description

Abstract:
Schweiz, Bern, BE: Neujahrsempfang im Bundeshaus

Sequenzbeschrieb:
Bern, BE (Schweiz) – Diplomaten-Autos vor Bundeshaus
Bern, BE (Schweiz) – Begrüssung Filippo Bernardini (°Nuntius) durch BR-P Philipp Etter
Bern, BE (Schweiz) – Begrüssung Jean Chauvel (°Frankreich) durch Etter
Bern, BE (Schweiz) – Begrüssung Militärattachés
Bern, BE (Schweiz) – Ankunft Richard Patterson (°USA)
Bern, BE (Schweiz) – Ankunft sowjetische Diplomaten
Bern, BE (Schweiz) – chinesische Delegation Bundeshaus verlassend
Bern, BE (Schweiz) – Ankunft indische Diplomaten vor Bundeshaus
Bern, BE (Schweiz) – indonesische Diplomaten vor Bundeshaus Zylinder lüftend
Bern, BE (Schweiz) – Ankunft deutsche, türkische, japanische Botschafter und Delegation
Bern, BE (Schweiz) – Etter Zylinder lüftend und in Auto steigend

Communiqué:
Bundespräsident Etter empfängt am Neujahrstag im Bundeshaus die in Bern akkreditierten ausländischen Botschafter und Gesandten.

Begleittext:
Unter den ausländischen Diplomaten, die zum traditionellen Empfang ins Bundeshaus kommen, ist der päbstliche Nuntius, Monsignor Bernardini, der erste, der Bundespräsident Etter seine Glückwünsche überbringt. Nach dem Doyen des diplomatischen Korps ist die Reihe / am französischen Botschafter Jean Chauvel. / Für die Militärattachés hat man zu diesem Besuch wieder einmal die Galauniformen aufbürsten lassen. / Für den amerikanischen Gesandten, den zurücktretenden Minister Patterson, ist dies der letzte Neujahrsempfang; / die russischen Diplomaten folgen den Amerikanern auf dem Fusse; im Treppenhaus sind sie den Vertretern Mao Tse Tungs begegnet. / Die Wagen kommen und gehen; 5 die indischen Diplomaten erscheinen: ihre heimatliche Kleidung wurde für ein wärmeres Klima geschaffen. / Die Indonesier verzichten für diesmal auf ihre traditionellen Gewänder; sie wissen den Zilinderhut genau so gut zu lüften / wie die feierlichen Vertreter der westdeutschen Bundesrepublik. / Die Türkei tritt mit einer respektabeln Zahl von Gratulanten auf; / die Japaner haben ihr legendäres Lächeln mitgebracht. / Gegen 12 Uhr begibt sich, mit Glückwünschen aus der ganzen Welt befrachtet, der Bundespräsident nach Hause. /

Communiqué_0556.pdf
Ce document a été sauvegardé avec le soutien de Memoriav.
Commenter