Eine Rilke-Gedenkstätte (0744-2)

  • allemand
  • 1956-11-09
  • Durée: 00:00:59

Description

Abstract:
Schweiz, Sierre, VS: Museum für Dichter Rainer Maria Rilke

Sequenzbeschrieb:
Sierre, VS (Schweiz) – AA Muzot-Turm
Sierre, VS (Schweiz) – Foto Rainer Maria Rilke (°Dichter) vor Turm
Sierre, VS (Schweiz) – OV Stadt
Sierre, VS (Schweiz) – Blättern in "Les Quatrains Valaisans"
Sierre, VS (Schweiz) – Blättern im Gästebuch
Raron, VS (Schweiz) – AA Kirche
Raron, VS (Schweiz) – °Rilke-Grab an Kirchenmauer

Communiqué:
In Raron im Wallis liegt seit 30 Jahren der Dichter Rainer Maria Rilke begraben, der im Schlösschen Muzot seine letzten Lebensjahre verbrachte. Diesen Herbst wurde in Siders ein Rilke-Museum eröffnet: Man hat im Wallis den Dichter, der dieses Land liebte, nicht vergessen.

Begleittext:
Im alten Turm von Muzot oberhalb Siders hat der Dichter Rainer Maria Rilke seine letzten Lebensjahre verbracht. Hier hat er seine Duineser Elegien vollendet; / hier hat er auf seine Walliser Landschaft hinausgeblickt, die er mit Spanien und mit der Provence verglich; / hier ist er auch zum französischen Dichter geworden: Eine Gedenkausstellung im neuen Rilke-Museum in Siders zeigt seine "Quatrains valaisans" / und sein Gästebuch, / in dem sich Künstler und Dichter aus der ganzen Welt als Freunde Rilkes eingetragen haben. / Alte Stiche zeigen seine letzte Ruhestätte: die Kirche von Raron, an deren Mauer Rilke im Dezember 1926, vor 30 Jahren, bestattet sein wollte, "auf einem rührend demütigen Friedhof", wie der Dichter ihn genannt hat. Vom Dichtergrab geht der Blick weit über die Rhoneebene. /

Communiqué_0744.pdf
Ce document a été sauvegardé avec le soutien de Memoriav.
19667 Documents dans la collection