Auftakt zum Genfer Automobilsalon (0811-5)

  • deutsch
  • 1958-03-14
  • Durée: 00:01:50

Description

Abstract:
Schweiz, Genève, GE: 28. Autosalon mit Oldtimer-Rennwagen Sonderschau

Sequenzbeschrieb:
Genève, GE (Schweiz) – Ausgestellte alte Rennautos
Dieppe (Frankreich) – Automobil GP mit Unfall (sw, um 1903)
Lyon (Frankreich) – Automobilclub-GP (sw, um 1914)

Communiqué:
Bilder aus der Sonderausstellung historischer Rennwagen, ergänzt durch alte Wochenschauaufnahmen von frühen Automobilrennen.

Begleittext:
In der Sonderschau alter Rennwagen des 28. Genfer Automobilsalons erwachen die Ursprünge des Motorsports. 120 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit, Paris-Wien, mit einem Durchschnitt von 72 Stundenkilometern - das leistete dieser französische Wagen aus dem Jahre 1903. / Einer der berühmtesten Veteranen ist der Weltrekordwagen des Genfers Dufaux aus dem Jahre 1904. Es ist unglaublich, was man solchen Konstruktionen zumuten durfte. / Dieser italienische Renner wurde 1907 gebaut. / Sind die Herren startbereit? Gut, dann kann das Rennen um den grossen Preis von Dieppe beginnen! / Das war vor über 50 Jahren. Damals schufen mutige Männer die Grundlagen für die zuverlässigen Allerweltswagen von heute. / 1914 baute ein deutsches Werk diesen 115Pferder. Höchstgeschwindigkeit: 180 Stundenkilometer. Damit konnte man's wagen, am Grossen Preis des französischen Automobilklubs in Lyon teilzunehmen. / 1914 - man denkt an anderes als an deutsche Rennsiege. / 15 Jahre später wurde ein französischer Achtzylinder zum Inbegriff des Automobilsports, und die Rennprüfungen dienten immer wieder der Sicherheit des Durchschnittsfahrers. / 10 Jahre darauf waren wieder die Deutschen an der Reihe. Doch wie würde sich unser Sportsman von der Jahrhundertwende über die modernsten Rennwagen wundern, könnte er in dieser Ausstellung herumgeistern. /

Communiqué_0811.pdf
Ce document a été sauvegardé avec le soutien de Memoriav.
Commenter