Nur mit Helikopter möglich (1067-6)

  • deutsch
  • 1963-05-24
  • Durée: 00:01:13

Description

Abstract:
Schweiz, Hérémence, VS: Helikopter-Transport zur Baustelle Grande Dixence

Sequenzbeschrieb:
Hérémence, VS (Schweiz) – TT Staudamm Grande Dixence umgeben von Bergen
Hérémence, VS (Schweiz) – Helikopter Alouette3 anfliegend
Hérémence, VS (Schweiz) – Arbeiter Kompressor an Helikopter befestigend
Hérémence, VS (Schweiz) – Helikopter startend
Hérémence, VS (Schweiz) – Helikopter Richtung Staudamm fliegend
Hérémence, VS (Schweiz) – LA Staudamm
Hérémence, VS (Schweiz) – Helikopter hinter Staudamm Kompressor absetzend

Communiqué:
Der französische Helikopter Alouette III gibt bei Materialtransporten nach der Grande-Dixence erstaunliche Proben seiner Leistungsfähigkeit.

Begleittext:
Für einen schwierigen Transport von Sion nach dem Staudamm der Grande-Dixence hat man einen französischen Helikopter Alouette III angefordert, der mit Turbinemotor ausgestattet ist und ein Maximalgewicht von 850 kg mit sich führen kann. / Der Kompressor, der hier befördert wird, ist über 700 kg schwer und hätte ohne Helikopter nur auf kostspieligen und zeitraubenden Umwegen an seinen Bestimmungsort gebracht werden können. / Vom Boden her erhält der Pilot die nötigen Anweisungen. Erstaunlich ist, dass Alouette III fast ohne Vibration fliegt, ideal für Verwundetentransport und Filmaufnahmen. / Das Ueberfliegen der gewaltigen Staumauer ist für unsere "Riesenlerche" keine besondere Leistung, hat sie sich doch schon auf die 4810 m hohe Spitze des Montblanc niedergelassen, und zwar mit 4 Personen und 150 kg Material an Bord. / Heikel sind einzig Lande- und Absetzmanöver. Doch die französischen Piloten sind ausgezeichnet geschult, und das Schwierigste ist ihnen zur Routine geworden. /

Communiqué_1067.pdf
Ce document a été sauvegardé avec le soutien de Memoriav.
Commenter