Fussgängercity (1510-1)

  • deutsch
  • 1972-05-26
  • Durée: 00:02

Description

Abstract:
Schweiz, Basel, BS: Fussgängerzone in der Innenstadt;Frankreich, Villiers-sur-Marne: Autofreie Stadt-Architektur des Architekten Denis Honegger

Sequenzbeschrieb:
o.O. (Niederlande) – Autofreie Innenstadt mit Fussgängern
Basel, BS (Schweiz) – Verkehrsschild Fahrverbot und City-Umfahrung
Basel, BS (Schweiz) – Autos in der Stadt fahrend
Basel, BS (Schweiz) – Polizist Autofahrer büssend
Basel, BS (Schweiz) – AA Parkhaus, mit "Besetzt"-Signal
Basel, BS (Schweiz) – Baustelle Parkhaus
Basel, BS (Schweiz) – Autos in Stau stehend
Villiers-sur-Marne (Frankreich) – OV Neubauten
Villiers-sur-Marne (Frankreich) – Denis Honegger (°Architekt) Pläne studierend und diskutierend
Villiers-sur-Marne (Frankreich) – Strasse mit Schranke
Villiers-sur-Marne (Frankreich) – Auto in Tiefgarage fahrend
Villiers-sur-Marne (Frankreich) – Kinder auf Strasse spielend
Villiers-sur-Marne (Frankreich) – Kinder auf Spielplatz

Communiqué:
Nach den ausländischen Versuchen autofreier Innenstadt, hat nun auch Basel seine City den Fussgängern zurückgegeben. - In der Umgebung von Paris baut der Schweizer Architekt Denis Honegger eine neue Stadt, bei der die Autos am Stadteingang unter dem Boden verschwinden.

Begleittext:
Die Menschen trauen sich wieder auf die Strassen. Die Luft ist wieder reiner. In ganz Europa sind Bestrebungen im Gange, wie z.B. hier in Holland, die Stadtzentren wenigstens teilweise vom Autoverkehr zu befreien. // Auch Basel hat kürzlich seine Innenstadt mit einer einschränkenden Verkehrsregelung wieder fussgängerfreundlich gemacht. Zwar mag der Schilderwald der Absperrungen, Abbiegungen und Umleitungen anfänglich manch einem Automobilisten Kopfzerbrechen bereitet haben. Wer seinen Wagen ausserhalb der City abstellte, fuhr bestimmt besser als jene, welche die Umleitung einfach nicht beachteten. Noch ist es in der Umgebung der gesperrten Gebiete schwierig, Parkraum zu finden, und die Umfahrungsstrassen sind erst im Bau, so dass der Verkehr zu gewissen Tageszeiten zum Stehen kommt. Logisch wäre es, heute entstehende Städte von Anfang an verkehrsfrei zu planen. Diese Idee wird in Villiers-sur-Marne, in der Nähe von Paris, verwirklicht. Vater des Projektes ist der Schweizer Architekt Denis Honegger, der den Raum für die Bewegungen und für das Auge des Menschen gestaltet und das Abstellen der Autos bewusst unter die Erde verlegt hat. // Der gehende Mensch ist hier das Mass aller Dinge und nicht mehr das Auto. //Die Wohnbauten sind umgeben von ruhigen Plätzen, Höfen, Gärten und Parkanlagen, in denen sich die Menschen frei fühlen und bewegen können. //

Communiqué_1510.pdf
Ce document a été sauvegardé avec le soutien de Memoriav.
19667 Documents dans la collection
Commenter