"Verkehrsunfälle bei Kindern" - Tonbildschau (vorhanden: Dias, Ton, Text), 1979

  • allemand
  • 1979
  • Durée: 00:18:47

Description

In der Schweiz stirbt alle drei Tage ein Kind an den Folgen eines Strassenverkehrsunfalls. Jede Woche werden zudem 70 Kinder im Verkehr verletzt. Die meisten Unfälle geschehen innerorts an Durchgangsstrassen. Damit ist das Risiko für Schweizer Kinder, an einem Unfall zu sterben, um 70% höher als in England oder Schweden. Grund dafür ist die mangelnde Unfallverhütung und zu hohe Tempolimiten. Mit einer Reduktion der Höchstgeschwindigkeit innerorts könnte das Risiko von schweren Verletzungen massiv reduziert werden. Weitere Massnahmen wären verkehrsberuhigende Einrichtungen wie Wohnstrassen oder Schwellen. Bislang sträubte sich der Bundesrat allerdings, flächendeckend Tempo 50 innerorts einzuführen. Es darf nicht nur von Automobilisten für Automobilsten geplant werden!
Ce document a été sauvegardé avec le soutien de Memoriav.
5059 Documents dans la collection