Die ausführlichen Video-Interviews mit 75 ausgewählten Akteuren beleuchten die humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit der Schweiz sowie den Einsatz für Menschenrechte im Ausland aus einer persönlichen Sicht.

2006/2010
Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch

Die Metadaten dieses Bestandes können in Memobase recherchiert werden.

Description

Der Verein humem wurde im Jahr 2006 vom Filmemacher Frédéric Gonseth in Lausanne gegründet. Er hatte zum Ziel, zur humanitären Tätigkeit der Schweiz ein audiovisuelles Archiv aufzubauen. Er steht in personeller Kontinuität zum Verein "Archimob – Archives de la mobilisation / Archiv der Mobilmachung", dessen Ziel es war, die Erinnerungen der Aktivdienst-Generation festzuhalten.

Die Video-Interviews wurden laufend transkribiert und mit einem Index erschlossen sowie mit weiteren Materialien der Zeitzeugen angereichert. Aus dem produzierten und gesammelten Material wurde die audiovisuelle Wanderausstellung "Die andere Seite der Welt / L'autre côté du monde" gestaltet, die zwischen 2011 und 2012 durch die Schweiz tourte. Im Mai 2013 übernahm das Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich die Videointerviews sowie das Vereinsarchiv, in dem sich auch Unterlagen zur Wanderausstellung, insbesondere der an der Ausstellung gezeigte Film-Lern-Pfad "Kaleidoskop", befinden.

Titel
Videobestand humem - Gedächtnis der humanitären Schweiz
Quantité

75 Zeitzeugen-Interviews auf 510 Video-Bändern (250:57:50)

Sélection/Intégralité

Die Videozeitzeungnisse wurden integral gesichert. In Memobase sind die mit Unterstützung von Memoriav gesicherten Video-Zeitzeugnisse nachgewiesen, weiteres Material ist im Vereinsarchiv im Archiv für Zeitgeschichte vorhanden.

Informations sur la mise à disposition

Die erste Transkription und Indexierung erfolgte durch den Verein humem. Die Indexdaten wurden vom Archiv für Zeitgeschichte in dessen Archivinformationssystem importiert, für die online-Veröffentlichung aufbereitet und mit den Videoaufzeichnungen und Transkriptionen verknüpft.

Droits

Die Nutzungs- und Verwertungsrechte liegen beim Archiv für Zeitgeschichte. Dieses entscheidet über Reproduktion und Publikation der Videos. Dabei müssen die Urheberpersönlichkeitsrechte (Nennung der Autoren, Integrität des Werks) sowie die Persönlichkeitsrechte der Zeitzeugen gewahrt weden.

Original-ID
IB_humem-Archiv
Cote originale du fonds
IB humem-Archiv
Titre original du fonds
humem, Gedächtnis der humanitären Schweiz, Archiv

Accès

Geschützter Zugang; Montag-Freitag, 9-17 Uhr. Die Interviews können gemäss den vertraglichen Vereinbarungen mit den Zeitzeugen nach Voranmeldung und ausschliesslich an den Stationen im Lesesaal des Archivs für Zeitgeschichte visioniert werden. Zur Konsultation stehen die Video-Benutzerkopien, die jeweiligen Timecode-Sequenzen und Transkriptionen sowie ein Kurzprotokoll pro Zeitzeugnis in digitaler Form zur Verfügung. Original-Videobänder: DVC-PRO; Master-Videodateien (mov-dvhd), Benutzerkopien (flv); ETH Zürich

Onlinearchiv: http://onlinearchives.ethz.ch/detail.aspx?guid=6049466297194a6d8de48b64a2788d9f

Institution responsable original
Institution responsable Master
Institution responsable accès

Publications
  • Gull, Thomas / Schnetzer, Dominik: Die andere Seite der Welt. Was Schweizerinnen und Schweizer im humanitären Einsatz erlebt haben, Baden 2011, 240 S.
  • Diener, Franziska: Archivierungsprojekt "Humanitäre Schweiz", in: Memoriav-Bulletin, Nr. 21, 9/2014, S. 42-43.
  • Spuhler, Gregor; Ingber, Lea; Vogelsang, Sonja: Auslandhilfe als biografische Erfahrung.

Date d'intégration dans Memobase
2020-09-04
Memobase ID
afz-004
Cette collection a été sauvegardée avec le soutien de Memoriav.
Institution responsable

Archiv für Zeitgeschichte, ETH Zürich

Voir aussi

Radio Stadtfilter - Bestand on Air

Radiobestand Archiv Radio Stadtfilter

Der vorliegende Bestand enthält Sendungen verschiedener Sendereihen mit Hinweisen auf kulturelle  und politische Ereignisse, Personen und Institutionen, welche durch Radio Stadtfilter ausgestrahlt wurden. Sie umfassen den Zeitraum von 2006-2019.
3231 Documents