Informationen zur Memobase

 

Memobase ist das nationale Recherche- und Zugangsportal von Memoriav, der Kompetenzstelle für das audiovisuelle Kulturgut der Schweiz. Memoriav ist ein Netzwerk von Institutionen und Fachpersonen, die sich für die Erhaltung und Vermittlung des audiovisuellen Erbes nachhaltig engagieren - memoriav.ch. In Zusammenarbeit mit diesen Archiven, Bibliotheken und Museen aus allen Landes- und Sprachregionen der Schweiz ermöglicht das Onlineportal das Recherchieren von professionell archivierten Fotografien, Filmen, Ton- und Videodokumenten und schafft Zugang zu diesen Bild- und Tondokumenten für Bildung, Forschung und die interessierte Öffentlichkeit.  

 

Medium Foto
Medium Film
Medium Radio
Medium TV
Medium Ton
Medium Video
Medium Tonbildschau

 

 

Mit Memobase verfolgt Memoriav folgende Ziele

  • Die Vermittlung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz in den Bereichen Fotografie, Ton, Film und Video ermöglichen.
  • Den Zugriff auf qualitativ hochstehende, medienübergreifende und mehrsprachige Metadaten sowie freier oder gesicherter Zugang auf Kopien audiovisueller Originaldokumente aus Schweizer Institutionen sicherstellen.
  • Die Anerkennung des immateriellen (kulturellen, historischen, politischen, dokumentarischen) und materiellen Werts audiovisueller Kulturgüter als Bestandteil historischer Überlieferung fördern.
  • Einen Zugang zu audiovisuellen Dokumenten für Bildung, Lehre und Forschung schaffen.
  • Die Anbindung an weitere Informationsportale im In- und Ausland ermöglichen.

Memobase erlaubt mehrsprachige Recherchen in aggregierten Erschliessungsdaten und den Zugriff auf Ton- und Bildbestände, die in Schweizer Institutionen nachhaltig aufbewahrt werden. Die inhaltliche Konsistenz und Relevanz, Erschliessungstiefe, technische Qualität sowie die Berücksichtigung rechtlicher Bestimmungen genügen nationalen und internationalen Massstäben.
 

 

10.jpg

 

Geschichte und Entwicklung der Memobase

Als Zugangsplattform mit Pioniercharakter ging Memobase im Jahr 2001 erstmals online. Seither wird Memobase kontinuierlich weiterentwickelt.

 

 

Memobase Entwicklung als Timeline 2001 bis 2021