Gefahr in der Luft (1089-3)

  • tedesco
  • 1963-11-15
  • Durata: 00:01:26

Descrizione

Abstract:
Schweiz, Genève, GE: Untersuchung der Luftqualität durch Institut d'hygiène

Sequenzbeschrieb:
Genève, GE (Schweiz) – Fabrikschlot und rauchende Kamine
Genève, GE (Schweiz) – Mann auf Dach Filter auswechselnd und ins Labor bringend
Genève, GE (Schweiz) – Laborantin Probe untersuchend
Genève, GE (Schweiz) – Untersuchung Schwefelgehalt, Anzeige Messgerät

Communiqué:
Im Institut d'Hygiène in Genf werden laufend Luftuntersuchungen durchgeführt und im Laboratorium ausgewertet. Die Bekämpfung der zunehmenden Luftverunreinigung ist eine wichtige Zukunftsaufgabe.

Begleittext:
Kamine ragen in die Luft, Kamine, die täglich Tonnen von Staub in den Aether speien und die Wohn- und Arbeitsviertel unserer Städte verpesten. Auf dem Dach des Hygiene-Instituts in Genf wird diese Luftverunreinigung wissenschaftlich erforscht. Der Filter, in dem sich die Staubteile der Luft festgesetzt haben, gelangt zur Auswertung ins Laboratorium des Instituts. / Hier geht es vor allem darum, den Schwefelgehalt der Luft festzustellen, denn er ist für die Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Schwefel ist ein Endprodukt aus allen Arten von Feuerungen, und das Einatmen kann zu Schädigungen der Atmungsorgane führen. Dem Schwefelgehalt der Luft wird heute in England und Amerika eine ursächliche Bedeutung für die Entstehung von chronischer Bronchitis und von Lungenentzündungen beigemessen. / Die Sulfat-Niederschläge werden sorgfältig herausdestiliert. / Die Kalzination, das Verkalken der Ruckstände und deren Umwandlung in einen festen Zustand, erlaubt ein genaues Wägen. Es lässt sich genau feststellen, wie viel Schwefel die Luft enthält und ob dieser Gehalt bereits gesundheitsschädlich ist. / Mit der Zunahme des Verkehrs wächst auch die Luftverseuchung. Eine wichtige Zukunftsaufgabe mehr, die wir zu lösen haben. /

Communiqué_1089.pdf
Questo documento è stato salvaguardato con il sostegno di Memoriav.
19667 Documenti in collezione