Der grosse Concours Hippique von Genf (1189-6)

  • deutsch
  • 1965-11-26
  • Durata: 00:01:54

Descrizione

Abstract:
Schweiz, Genève, GE: Pferdesport / Springreiten / Concours Hippique / GP de Suisse

Sequenzbeschrieb:
Genève, GE (Schweiz) – 1. Fielder
Genève, GE (Schweiz) – 2. Westwood
Genève, GE (Schweiz) – 3. Winkler-Fortun
Genève, GE (Schweiz) – Renn-Ausschnitte Winkler, Pessoa-Grand Geste, Westwood, Fielder

Communiqué:
Am Schlusstag des grossen Genfer Hallen-CHIO gewinnt der Engländer Andrew Fielder den Grand Prix de Suisse der 20 besten Reiter des Turniers.

Begleittext:
Hans-Günther Winkler, der berühmte deutsche Reiter mit Fortun am Grand Prix de Suisse, der Schlussprüfung des Internationalen Concours hippique in Genf. Auf den prachtvollen, schwierigen Parcours messen sich die 20 besten Reiter des Turniers in einer Einzelprüfung. Winkler liegt ausgezeichnet im Rennen. / Fehler am letzten Hindernis und dritter Platz für einen der Favoriten. Doch nun zum Reiter, den viele als den besten der Gegenwart ansehen: Nelson Pessoa auf dem Wunderpferd Gran Geste. / Kein Glück für Pessoa, der aber zahlreiche andere Konkurrenzen in Genf gewonnen hat. Eine Amazone erregte besonderes Aufsehen: die Engländerin Miss Alison Westwood, der ein fehlerloser Ritt gelingt. / Nur einer macht es noch besser: Andrew Fielder. Auch er Engländer. Sein temperamentvolles, phantastisch springendes Pferd wurde zum Liebling des Publikums. / Andrew Fielder, der grosse Sieger und Miss Westwood, die als erste Amazone die goldene Schärpe eroberte. /

Communiqué_1189.pdf
Questo documento è stato salvaguardato con il sostegno di Memoriav.
19667 Documenti in collezione
Commenti