Ein explosiver Cupfinal (1263-6)

  • deutsch
  • 1967-05-19
  • Durata: 00:01:35

Descrizione

Abstract:
Schweiz, Bern, BE: Fussball-SC / Cupfinal / Basel - Lausanne 2 : 1 / Cupsieger-Basel

Sequenzbeschrieb:
Bern, BE (Schweiz) – Match °Basel-°Lausanne
Bern, BE (Schweiz) – Torschützen Hauser, Dürr
Bern, BE (Schweiz) – Torhüter Schneider, Kunz
Bern, BE (Schweiz) – Sitzstreik °Lausanne Spieler
Bern, BE (Schweiz) – jubilierende Fans
Bern, BE (Schweiz) – Spieler °Basel mit Cup über Feld rennend

Communiqué:
Die wichtigsten Spielzüge bis zum Abbruch der Partie in der 89. Minute. Ueber diesen Match Basel - Lausanne dürfte noch viel epilogiert werden.

Begleittext:
Der Cupfinal 1967 im Berner Wankdorfstadion beginnt mit einer eindeutigen Feldüberlegenheit der Basler. / Nach 11 Minuten schon schlägt Hauser, mit einer Flachschussbombe aus 23 Metern, den Lausanner Goalie Schneider. / Für voreilige Kommentatoren ist das Schicksal der Rappan-Elf bereits besiegelt, umso mehr, als die Welschen Mühe haben, aus ihrer Spielhälfte herauszukommen. / Nach der Pause jedoch wacht Lausanne plötzlich auf. Ein brillanter Dürr schlägt Kunz zum 1:1. / Das Spiel ist nun wieder ganz offen. Von allen Akteuren wird mit beachtlichem Niveau und Einsatz gekämpft. Das nasse Terrain macht den Spielern sehr zu schaffen, aber hin und wieder dringt auch die Sonne durch. / Corner für Lausanne. Die Basler Verteidigung lässt sich nicht überraschen. / Dramatische Szenen häufen sich auf beiden Seiten, und die Torhüter haben Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Das ist Fussball im besten Sinne. Immer noch Unentschieden, 1:1. Die Spannung steigt und das Publikum geht begeistert mit. / Etwa 100 Sekunden vor Schluss geschieht das Unerwartete: Schiedsrichter Göppel verhängt einen Elfmeter gegen Lausanne. Spieler und Zuschauer protestieren. 2:1 für Basel. Lausanne versucht's mit Absitzen. Eine unwürdige Episode. Aber die jubilierenden Basler lassen es sich nicht nehmen, ihren gewonnenen Cup zu feiern. /

Communiqué_1263.pdf
Questo documento è stato salvaguardato con il sostegno di Memoriav.
Commenti