Persönlich mit Colette Gradwohl. Gäste: Magda Vogel, Zürcher Musikerin und Florenz Schaffner, Aroser Kurdirektor

  • 1993-12-19
  • Durata: 00:51:19

Descrizione

Begrüssung und Einstieg ...

Sequenzen:
0: Vogel und Schaffner definieren, wie sie Frauenpower verstehen. Projekt Vogelfreier Frauenchor
1: O-Ton Magda Vogel über Entstehung der CD: Vogelfreier Frauenchor: Avanti donne.
2: Ausschnitt aus CD: Avanti Donne. m\ A la huelga. d\ 02.26 Zum Frauenstreik
3: O-Ton Florenz Schaffner: erwartet mehr als Verweigerung.
4: O-Ton Magda Vogel: Frauenstreik, nur eine Form, sie möchte auch mehr, nämlich, dass Frauen ernst genommen werden. Zum zweiten Aroser Humorfestival
5: O-Ton Florenz Schaffner: Humorfestival einerseits Eröffnung der Wintersaison, Marketing für Arosa, andererseits persönliche Affinität zum Kabarett.
6: Ziel: Der Name Arosa soll mit dem Begriff Humor so gekoppelt werden, wie Jazz mit Montreux. Medienpräsenz
7: O-Ton Schaffner zählt Echo in den Medien auf, er ist zufrieden.
8: O-Ton Magda Vogel zu ihrer Medienpräsenz, die letzten 12 Jahre als Rockmusikerin keine.
9: Aufnahme der neuen Rockgruppe von Magda Vogel: Domina dea. m\ Soul for a woman. d\ 03.03 Gegensatz Stadt-/Landleben
10: O-Ton Schaffner zum Leben in einer heileren Welt.
11: O-Ton Magda Vogel zum Leben in der Stadt, Zürich, Kreis 5. Aufgaben eines Kurdirektors
12: O-Ton Schaffner wie er von seinem Job als Hollywood-Korrespondent bei der damaligen Zeitung Tat zum Kurdirektor von Arosa wurde.
13: Zu ausgefallenen Gags, Arosa in die Medien zu bringen.
14: O-Ton Vogel zum Frauenmusikfestival in Disentis. Frauenpower
15: O-Ton Schaffner zur Rollenteilung in seiner Familie.
Questo documento è stato salvaguardato con il sostegno di Memoriav.
1602 Documenti in collezione